Crowd Management für Behörden und deren Vertreter

Intensivkurs, 1-tägig

Die Gewährleistung der Besuchersicherheit bei Veranstaltungen besitzt oberste Priorität. Dies stellt jedoch für Behörden und deren Vertreter eine große Herausforderungen dar, zumal Veranstaltungsgesetze lediglich einen Rahmen bzw. einen Anhaltspunkt für zuberücksichtigende Aspekte bieten. Wie vielfach in der Praxis gezeigt,reichen diese alleine nicht aus, um die körperliche und geistige Unversehrtheit der Veranstaltungsteilnehmer zu garantieren.

 

So werden beispielsweise im Zuge eines Veranstaltungs-Sicherheitskonzeptes die Ausgangsbreiten für die Entfluchtung/Evakuierung genau betrachtet, andere kritische Phasen einer Veranstaltung, wie beispielsweise der Einlass, die Befüllung von Veranstaltungsflächen und die Zirkulation der Menschenmengen stehen jedoch nur selten im Fokus der Evaluierungen.

 

Der Kurs „Crowd Management für Behörden und deren Vertreter“betrachtet die Gesamtheitlichkeit einer Veranstaltung (vom Einlass bis zum Verlassen der Location durch den letzten Gast) und stellt den Besucher in den Mittelpunkt der systematischen Analyse. So werden zum Beispiel die physiologischen wie auch psychologischen Bedürfnisse der Besucher, das Design von Veranstaltungsflächen und mögliche Besucherströme eingehend betrachtet.

 

Darauf aufbauend folgt die Vorstellung eines Modelles um die dynamischen Risiken einer Veranstaltung darzustellen. Eventspezifische Problematiken werden anhand zahlreicher Fallbeispiele und Videos identifiziert, analysiert und Lösungsvorschläge zur zukünftigen Prävention erarbeitet.

 

ZIEL:

Dieser eintägige Intensivkurs befähigt die Teilnehmer, veranstaltungsspezifische Problembereiche bereits im Vorfeld zu identifizieren und geeignete Gegenmaßnahmen zu erarbeiten.

 

INHALTE:

  • Verhalten von Besuchern im Normal- und Notfall
  • Statischer und dynamischer Platzbedarf
  • Einlass-, Zirkulations- und Auslassphase; Informations- undBerechnungsmethoden
  • RAMP-Modell (Routes, Area, Movement, Profile)

 

ZIELGRUPPE:

Dieser Kurs richtet sich an Behördenvertreter.

 

 

DOZENTEN:

Martin Bardy MA, BEd, FDA, MBA

TERMINE & KOSTEN:

Kurskosten: 
(Gesamt, inkl. USt.): EUR 360,– 
Kursunterlagen, Mittagessen und Pausenverpflegung inkludiert.

 

Termine: Auf Anfrage


Kursanmeldung


ANREISE:

Wiener Rotes Kreuz
Karl-Schäfer-Straße 8, 1210 Wien

socialshareprivacy info icon