Basismaßnahmen in der Ersten Hilfe

Es gibt vier einfache Dinge, die bei der Ersten Hilfe zu beachten sind, vor Erster Hilfe muss man keine Angst haben!

 

Es gibt vier einfache Dinge, die bei der Ersten Hilfe zu beachten sind:

  1. Lagerung
  2. frische Luft
  3. Wärme
  4. und psychische Betreuung.

Vor Erster Hilfe muss man keine Angst haben!

Beinahe die Hälfte jener Menschen, die nicht Erste-Hilfe leisten haben Angst, verunfallten oder erkrankten Personen mehr Schaden als Hilfe zuzufügen, hat eine Umfrage des Marktforschungsinstituts market aus dem Jahr 2010 ergeben.

Hier steht vor dem geistigen Auge der Antwortenden wohl das Bild von sehr vielen sehr schwer verletzten Menschen. Tatsache ist jedoch, dass die Fälle, in denen man Arbeitskolleginnen und -kollegen, Freundinnen und Freunden oder Familienmitgliedern Hilfe leisten muss, wesentlich häufiger vor (ca. 70% der Fälle) vorkommen.

Durch vier einfache Maßnahmen können Sie die Situation der Betroffenen wesentlich erleichtern und das Warten auf die Rettungskräfte angenehmer gestalten:

Lagerung

Erkrankte und Verletzte haben Schmerzen. Sie suchen sich zumeist selbst jene Position, in der die Schmerzen am erträglichsten sind. Versuchen Sie diese Positionen zu unterstützen, durch eine zusammengerollte Decke, durch die Möglichkeit sich anlehnen zu können.

Frische Luft

Der Sauerstoffbedarf ist bei verletzten und erkrankten Personen durch die Aufregung erhöht. Öffnen Sie daher beengende Kleidungsstücke und sorgen Sie für frische Luft. Öffnen Sie die Fenster, vermeiden Sie Zigarettenrauch.

Wärme

Verletzte und Erkrankte sind meistens in der Beweglichkeit eingeschränkt. Sie sitzen oder liegen ruhig da. Decken Sie sie zu, bevor ihnen kalt ist. Aber Achtung: Bei Hitze, schützen Sie sie vor der Sonne.

Psychische Betreuung

Als Ersthelferin oder Ersthelfer sind Sie für die Person, der Sie helfen, erste Ansprechpartnerin bzw. erster Ansprechpartner, jedenfalls so lange bis die Rettung eintrifft. Nehmen Sie diese Rolle wahr, indem Sie versuchen Ruhe zu bewahren, die Sorgen und Nöte Ihres Gegenübers ernst nehmen und aktiv zuzuhören. Bleiben Sie immer bei der betroffenen Person und sagen Sie ihr auch, dass Sie für sie da sind.

 

Sie möchten gerne an einem Erste Hilfe-Kurs teilnehmen? Nähere Informationen finden Sie hier vor.

 

Ihnen gefällt das Ausbildungszentrum und sein Kursangebot?

Empfehlen Sie uns weiter - gerne auch über ein "Gefällt mir" auf Facebook & Co!

Danke!

socialshareprivacy info icon