GSD HH N 0051
GSD HH N 0049
GSD HH N 0015
GSD HH N 0005

Ausbildung zur Pflegeassistentin | Ausbildung zum Pflegeassistenten

(gem. BGBI I Nr. 8/2016)

 

Anmerkung: Vormals Ausbildung zur/zum PflegehelferIn gem. BGBl I Nr. 108/1997) 

 

Kranke Menschen, aber auch Menschen mit körperlicher Behinderung haben ein Recht darauf, optimal gepflegt und betreut zu werden.

Diese Tätigkeit wird von PflegeassistentInnen kompetent und professionell durchgeführt.

Während der Ausbildung wird neben der Vermittlung der notwendigen theoretischen Kenntnisse und praktischen Fertigkeiten auch großes Augenmerk auf Ihre persönliche Gesundheitsvorsorge im späteren Berufsalltag gelegt.

Voraussetzungen

  • Freude am Umgang mit kranken und beeinträchtigten Menschen
  • Keine Scheu vor Körperkontakt und pflegerischen Handlungen
  • EU-Staatsbürgerschaftsnachweis oder Arbeitsbewilligung
  • Vollendetes 17. Lebensjahr
  • Positiv abgeschlossene allgemeine Schulpflicht
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gesundheitliche Eignung lt. ärztlichem Attest, vom Hausarzt max. 1 Monat vor Ausbildungsbeginn erstellt
  • Unbescholtenheit lt. Strafregisterauszug, max. 3 Monate vor Ausbildungsbeginn erstellt
  • Positives Aufnahmeverfahren

Ausbildungsdauer

800 UE Theorie, 800 Stunden Praxis

Inhalt(e)

  • Erste Hilfe
  • Hygiene und Infektionslehre
  • Gesundheits- und Krankenpflege
  • Pflege von alten Menschen, Palliativpflege, Hauskrankenpflege
  • Ernährung, Kranken- und Diätkost
  • Grundzüge der Somatologie, Pathologie, Gerontologie, Geriatrie, Gerontopsychiatrie, Pharmakologie
  • Grundzüge der Rehabilitation und Mobilisation
  • Einführung in die Psychologie, Soziologie, Sozialhygiene
  • Animation und Motivation zur Freizeitgestaltung
  • Berufsethik und Berufskunde
  • Berufe und Einrichtungen im Gesundheits- und Sozialwesen einschließlich Betriebsführung
  • Berufsspezifische Rechtsgrundlagen
  • Praktikum in der Langzeit- und Akutpflege sowie in der ambulanten Pflege
  • Für Ihren Arbeitsalltag im späteren Berufsleben legen wir besonders viel Wert auf Ihre Gesundheitsförderung: Ergonomische Arbeitsweise, Burnout-Prävention, Deeskalationskompetenz, Lerntechniken und Arbeitsabläufe unter ökonomischen Gesichtspunkten sind fixer Bestandteil des Lehrplans.

Kostenvoranschlag

Für das Einreichen bei einer Förderstelle benötigen Sie in der Regel einen Kostenvoranschlag, diesen können Sie hier anfordern: Kostenvoranschlag einholen - hier klicken!

Bewerbung 

Bitte bewerben Sie sich mit Lebenslauf und Motivationsschreiben per Email an Frau Erika Köcher, im Anschluss erfolgt die Einladung zum Aufnahmeverfahren.

Wir benötigen von Ihnen:

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Höchstes Schulzeugnis (in Kopie)

Anmerkung

Alle fremdsprachigen Dokumente müssen bei der Anmeldung in beglaubigter deutscher Übersetzung vorliegen.

Kurszeiten

Diese Ausbildung wird als einjähriger Tageskurs angeboten, die Kurszeiten sind von Montag bis Freitag 08:00 - 17:00 Uhr.

Aufnahmetest

Für das Aufnahmeverfahren wird vor Ort ein Unkostenbeitrag von € 20,–eingehoben. Es dauert insgesamt 2 Tage und umfasst:

  • Überprüfung der Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Psychologischer Test mit einem abschließenden persönlichen Gespräch

Informationsveranstaltungen

Jeden ersten Mittwoch im Monat um 09:00 Uhr, jeden zweiten Dienstag im Monat um 18:30 (bitte pünktlich!) im Ausbildungszentrum. Keine Anmeldung erforderlich.

Kurstermine | Kosten

Für Informationen über Termine und Preis klicken Sie bitte hier: jetzt informieren - hier klicken!

Kursort:

Ausbildungszentrum des Wiener Roten Kreuzes GmbH

1030 Wien, Safargasse 4

Lageplan

 

Welche Tätigkeiten eine Pflegehilfe täglich leistet, erfahren Sie in diesem Video -
Klicken Sie bitte auf das Foto:

PH doku
socialshareprivacy info icon