AUSBILDUNG ZUR PFLEGEASSISTENTIN | AUSBILDUNG ZUM PFLEGEASSISTENTEN

(gem. BGBI I Nr. 8/2016) - Anmerkung: Vormals Ausbildung zur/zum PflegehelferIn gem. BGBl I Nr. 108/1997)

Kranke Menschen, aber auch Menschen mit körperlicher Behinderung haben ein Recht darauf, optimal gepflegt und betreut zu werden. Diese Tätigkeit wird von PflegeassistentInnen kompetent und professionell durchgeführt.

 

Während der Ausbildung wird neben der Vermittlung der notwendigen theoretischen Kenntnisse und praktischen Fertigkeiten auch großes Augenmerk auf Ihre persönliche Gesundheitsvorsorge im späteren Berufsalltag gelegt.

Zugangsvoraussetzungen

Aufnahmebedingungen gemäß § 10 PA-PFA-AV:

  • vollendetes 17. Lebensjahr
  • körperliche, geistige und gesundheitliche Eignung zur Erfüllung der Berufspflicht
  • Unbescholtenheit
  • die für die Berufsausübung notwendigen Kenntnisse der deutschen Sprache
  • Schulbildung: mindestens 9 erfolgreich abgeschlossene Schulstufen und Berufsausbildung (z.B. Lehre)
  • Gemäß § 97 GuKG sollte die Ausbildung in der Pflegeassistenz keine berufliche Erstausbildung sein

Ausbildungsdauer

800 UE Theorie, 800 Stunden Praxis

Theoretische Ausbildung

Die gesamte Ausbildung umfasst 1.600 Stunden. Davon entfällt zumindest die Hälfte auf die theoretische Ausbildung und mindestens ein Drittel auf die praktische Ausbildung.

Die theoretische Ausbildung umfasst gemäß GuKG mindestens 800 Unterrichtseinheiten (UE):

  • Grundsätze der professionellen Pflege I (70 UE)
  • Pflegeprozess I (einschließlich EDV) (60 UE)
  • Beziehungsgestaltung und Kommunikation I (100 UE)
  • Grundzüge und Prinzipien der Akut- und Langzeitpflege einschließlich Pflegetechnik I Teil 1 (150 UE)
  • Grundzüge medizinischer Diagnostik und Therapie in der Akut- und Langzeitversorgung einschließlich medizinische Pflegetechnik I Teil 1 (100 UE)
  • Grundzüge und Prinzipien der Akut- und Langzeitpflege einschließlich Pflegetechnik I Teil 2 (150 UE)
  • Grundzüge medizinischer Diagnostik und Therapie in der Akut- und Langzeitversorgung einschließlich medizinische Pflegetechnik I Teil 2 (100 UE)
  • Kooperation, Koordination und Organisation I (30 UE)
  • Entwicklung und Sicherung von Qualität I (20 UE)
  • Lernbereich Training und Transfer I (20 UE)

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 530 Stunden und ist auf folgende Bereiche aufgeteilt:

  • Akutpflege im operativen und konservativen medizinischen Fachbereich
  • Langzeitpflege (Pflegeheim, mobile Pflege, geriatrische Tageszentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen)
  • Wahlpraktikum (mobile, ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgungsformen)

Prüfungen und Abschluss

Während der Ausbildung finden mündliche und/oder schriftliche Prüfungen statt, die zur Erlangung des Ausbildungsabschlusses erforderlich sind.

Die Ausbildung schließt mit einem Zeugnis ab, das die Berechtigung zur Berufsausübung in der Pflegeassistenz erteilt.

Berufsbild

Die einjährige Ausbildung ist neben den Ausbildungen in der Pflegefachassistenz sowie der gehobenen Gesundheits- und Krankenpflege eine zentrale Säule der neuen österreichischen Pflegeberufe.

PflegeassistentInnen unterstützen insbesondere diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegepersonen sowie ÄrztInnen in ihrer täglichen Arbeit, ihr Tätigkeitsbereich umfasst drei zentrale

 

Aufgabengebiete:

  • Mitwirkung an und Durchführung von übertragenen Pflegemaßnahmen
  • Handeln in Notfällen
  • Mitwirkung bei Diagnostik und Therapie

 

Im Bereich der pflegerischen Maßnahmen wirken PflegeassistentInnen beim Pflegeassessment mit, beobachten mit viel Feingefühl den Gesundheitszustand ihrer PatientInnen und übernehmen in der Folge einfache pflegerische Tätigkeiten. PflegeassistentInnen können aber auch im Notfall aktiv werden und lebensrettende Maßnahmen wie die Durchführung von Herzdruckmassagen, Beatmung und Anwendung von Defibrillatoren ergreifen. Im diagnostischen und therapeutischen Bereich verabreichen PflegeassistentInnen ausgewählte Arzneimittel, entnehmen Blut aus der Kapillare bzw. bei erwachsenen PatientInnen auch aus der Vene und führen unter anderem standardisierte Harn- und Stuhluntersuchungen durch.

BERUFSPERSPEKTIVEN

PflegeassistentInnen sind in allen Bereichen der PatientInnenund KlientInnenversorgung tätig, welche unter Aufsicht einer ärztlichen oder pflegerischen Leitung stehen beispielsweise in Krankenanstalten, in Alten- und Pflegeheimen, in der Behindertenbetreuung, in der Hauskrankenpflege.

Kostenvoranschlag

Für das Einreichen bei einer Förderstelle benötigen Sie in der Regel einen Kostenvoranschlag, diesen können Sie hier anfordern: Kostenvoranschlag einholen - hier klicken!

Bewerbung 

Bitte bewerben Sie sich mit Lebenslauf und Motivationsschreiben per Email an Frau Erika Köcher, im Anschluss erfolgt die Einladung zum Aufnahmeverfahren.

Wir benötigen von Ihnen:

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Höchstes Schulzeugnis (in Kopie)

Anmerkung

Alle fremdsprachigen Dokumente müssen bei der Anmeldung in beglaubigter deutscher Übersetzung vorliegen.

Kurszeiten

Diese Ausbildung wird als einjähriger Tageskurs angeboten, die Kurszeiten sind von Montag bis Freitag 08:00 - 17:00 Uhr.

Aufnahmetest

Für das Aufnahmeverfahren wird vor Ort ein Unkostenbeitrag von € 20,–eingehoben. Es dauert insgesamt 2 Tage und umfasst:

  • Überprüfung der Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Psychologischer Test mit einem abschließenden persönlichen Gespräch

Informationsveranstaltungen

Jeden ersten Mittwoch im Monat um 09:00 Uhr, jeden zweiten Dienstag im Monat um 18:30 (bitte pünktlich!) im Ausbildungszentrum. Keine Anmeldung erforderlich.

  • Eine genaue Terminübersicht finden sie unter folgendem Link vor - hier klicken.

Kurstermine | Kosten

Für Informationen über Termine und Preis klicken Sie bitte hier: jetzt informieren - hier klicken!

Kursort:

Ausbildungszentrum des Wiener Roten Kreuzes GmbH

1030 Wien, Safargasse 4

Lageplan

 

 


PH doku
Welche Tätigkeiten eine Pflegeassistentin täglich leistet, erfahren Sie in diesem Video - Klicken Sie bitte auf das Bild.

Download Folder


Ihnen gefällt das Ausbildungszentrum und sein Kursangebot?

Empfehlen Sie uns weiter - gerne auch über ein "Gefällt mir" auf Facebook & Co!

Danke!


socialshareprivacy info icon