Lebensqualität entsteht wenn die psychobiographische Normalität eines Menschen erkannt und seine Alltagsprobleme ernst genommen werden. Durch Schlüsselreize, die aus der individuellen und kollektiven Biographie abgeleitetet werden,  kann Lebensenergie wieder entfacht werden. So lässt das Psychobiographische Pflegemodell eine Reaktivierung als deutliche Verbesserung des psychischen Zustandes von demenzkranken Menschen zu.

  

Dauer: 8 UE

 

Inhalt:

  • Grundlagen der psychobiografischen Pflegetheorie
  • Kollektive Prägungsgeschichte
  • Böhm´scher Regelkreis
  • Interpretation einfacher Psychobiografien
  • Das thymopsychische Normalitätsprinzip in der Pflegeplanung

 

Anmerkungen:

  • Bitte bringen Sie den Zahlungsbeleg mit!
  • Die Fortbildung entspricht § 63, GuKG, BGBl. I Nr. 108/1997 i.d.g.F.
  • Der Kursbeitrag beinhaltet Tagungsunterlagen und Pausengetränke.

 

Termin: wird für 2012 bekanntgegeben

 

Buchung: Onlinekursprogramm

 

Kursgebühr: 2011 EUR 90,-- 

Frühbucherbonus von 10% bei Anmeldung bis 1 Monat vor Veranstaltungsbeginn!

 

Kursort

Ausbildungszentrum des Wiener Roten Kreuzes GmbH

Safargasse 4, 1030 Wien


Informationen

Mag. Maria Gattringer Tel.: +43 (0)1 795 80-6300
mailto:abz-kundenzentrum(at)w.roteskreuz.at

http://www.w.roteskreuz.at/abz

socialshareprivacy info icon