Sanitäter betreut ein Kleinkind im Rettungswagen

Ausbildung zur staatlich anerkannten Rettungssanitäterin / zum staatlich anerkannten Rettungssanitäter

gemäß Sanitätergesetz BGBl. Nr. 30/2002

 

Die Ausbildung zum/zur RettungssanitäterIn wird als Tageskurs angeboten. Im Stundenplan ist das Berufsmodul, das Voraussetzung für die berufsmäßige Ausübung der Tätigkeit als Rettungs- oder NotfallsanitäterIn ist, integriert.

 

Nach der erfolgreichen Abschlussprüfung haben Sie alle Voraussetzungen bez. Theorie und Praxis für eine berufliche Tätigkeit im Rettungsdienst erfüllt.

Voraussetzungen

  • Freude am Umgang mit älteren und kranken Menschen
  • Vollendetes 17. Lebensjahr
  • Positiv abgeschlossene allgemeine Schulpflicht
  • Gesundheitliche Eignung lt. ärztlichem Attest vom Hausarzt - maximal 1 Monat vor Ausbildungsbeginn erstellt
  • Unbescholtenheit lt. Strafregisterauszug - maximal 3 Monate vor Ausbildungsbeginn erstellt
  • Positives Aufnahmeverfahren
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Überprüfung durch einen Deutschtest)

Dauer 

  • 140 UE Theorie und 160 UE Praxis

Inhalt

  • Erste Hilfe und erweiterte Erste Hilfe
  • Anatomie und Physiologie
  • Hygiene
  • Maßnahmen bei Störungen der Vitalfunktionen und Regelkreise
  • Notfälle und Maßnahmen bei verschiedenen Krankheitsbildern und speziellen Notfällen
  • Gerätelehre und Sanitätstechnik
  • Notarztassistenz
  • Praktische Übungen
  • Defibrillation mit halbautomatischen Geräten
  • Rettungswesen
  • Katastrophen und Großschadensereignisse
  • Angewandte Psychologie und Stressbewältigung
  • Berufsspezifische rechtliche Grundlagen
  • 160 UE Rettungsdienstpraktikum

Anmerkung

Die Ausbildung muss innerhalb von 30 Monaten abgeschlossen werden. Die theoretischen und praktischen Mindeststunden im Rahmen der Ausbildung zum/r RettungssanitäterIn sind gesetzlich vorgegeben. Zusätzlich gibt es realitätsbezogene praktische Übungseinheiten in der SanArena.

Der Besitz eines Führerscheines ist nicht Voraussetzung für die Ausbildung.

Informationsveranstaltung

Jeden ersten Mittwoch im Monat um 09:00 Uhr, jeden zweiten Dienstag im Monat um 18:30 (bitte pünktlich!) im Ausbildungszentrum. - Keine Anmeldung erforderlich!

Kostenvoranschlag

Für das Einreichen bei einer Förderstelle benötigen Sie in der Regel einen Kostenvoranschlag, diesen können Sie hier anfordern: Kostenvoranschlag einholen - hier klicken!

Preis, & Termine inkl. Berufsmodul 

Jetzt infomieren - hier klicken! 

 

Sollten Sie an einer freiwilligen Mitarbeit im Wiener Roten Kreuz interessiert sein, finden Sie alle weiteren Informationen HIER.

Anmeldung 

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung inkl. Lebenslauf an den fachspezifischen & organisatorischen Leiter des Moduls, Karl Michael Bemmer

 

Ein Besuch der Informationsveranstaltung ist wünschenswert, ebenso das Ausfüllen des InteressentInnenbogens vor Ort.

 

Sie werden danach zu einer Testung eingeladen, die Folgendes beinhaltet:

  • Schreibprobe
  • Fragen der Erste Hilfe
  • Lesen und anschließend Beantwortung
  • Soziales Verhalten in Einzelgesprächen

Weitere wichtige Informationen

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Einladung zum Aufnahmeverfahren. 

 

Einen Monat vor Beginn des Kurses müssen folgende Unterlagen eingelangt sein:

  • Staatsbürgerschaftsnachweis (EU) oder gültiger Reisepass
  • Ärztliches Attest vom Hausarzt nicht älter als 1 Monat
  • Schulabschlusszeugnis der 9. Schulstufe (pos. Abschluss)
  • Leumundszeugnis nicht älter als 3 Monate

Kursort 

Ausbildungszentrum des Wiener Roten Kreuzes GmbH

1030 Wien, Safargasse 4

Lageplan

socialshareprivacy info icon