gesundheitsbroschuere

 

MigrantInnen in Österreich sind im Vergleich zur einheimischen Bevölkerung höheren Gesundheitsrisiken ausgesetzt. Belastungen durch die berufliche Lage, die Wohnsituation, finanzielle Probleme, materielle und rechtliche Unsicherheiten sowie alltägliche Diskriminierungserfahrungen sind für diesen Umstand verantwortlich. Bedingt durch Sprachschwierigkeiten und Informationsdefizite ist ihnen der Zugang zu medizinischen Einrichtungen erschwert, insbesondere Maßnahmen zur Krankheitsprävention werden von ihnen kaum angenommen. Alle diese Faktoren tragen dazu bei, dass ihr Gesundheitszustand im Allgemeinen schlechter ist als jener von ÖsterreicherInnen.

 

Das Österreichische Rote Kreuz sorgt gemeinsam mit dem Gesundheitsministerium für Abhilfe: Die Broschüre „Gesund bleiben und mit Krankheiten umgehen“ wurde in Deutsch/Türkisch, Deutsch/BKS, Deutsch/Englisch und Deutsch/Russisch herausgegeben.

 

socialshareprivacy info icon