Foto: Katrin Klar
Foto: Katrin Klar
Foto: Katrin Klar

FrauenTreffen

Manchmal ist das Leben in Österreich gar nicht so einfach. Am wichtigsten ist es, zu wissen: Du bist damit nicht alleine!

 

FrauenTreffen vernetzt geflüchtete Frauen, die vor der Herausforderung stehen, sich und ihren Kindern ein neues Leben in Wien aufzubauen. Das Treffen findet zweimal im Monat nachmittags an einer Bezirksstelle des Wiener Roten Kreuzes statt und dauert ungefähr zwei Stunden.

 

Dari-, farsi- und arabischsprachige Frauen werden mit einer umfassenden Informationsvermittlung über das Leben in Österreich und Platz für Austausch unterstützt. In einem geschützten und wertschätzenden Rahmen erhalten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, Anliegen und Bedürfnisse auf ihrer Muttersprache oder auf Deutsch zu artikulieren und Deutsch spielerisch zu üben. Da viele Frauen Kinderbetreuungspflichten nachgehen, werden die Kinder während der Treffen in einem Nebenraum von Freiwilligen, die Erfahrung im Umgang mit Kindern mitbringen, aktiv durch Malen, Basteln und gemeinsames Spielen betreut. Dadurch wird zudem Deutsch geübt und gefestigt.

 

Ziel des Projektes ist die Förderung sozial nachhaltiger Integration. FrauenTreffen nimmt sich diesem Thema durch ein kleinschrittiges, niederschwelliges Angebot im informellen Rahmen an: anhand von Thementagen werden Wissensvermittlung, Netzwerkaufbau und Mut zu eigenständigem Interesse an gesellschaftlicher Teilhabe gefördert und dadurch auf positive Erfahrungen mit der österreichischen Gesellschaft und der deutschen Sprache zurückgegriffen.

 

Bei Interesse an einer freiwilligen Tätigkeit beim FrauenTreffen oder für nähere Informationen, kontaktieren Sie gerne Integrationsberaterin Frau Mag. Kristina Zulus 

Dieses Projekt wird durch den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds und das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres kofinanziert.

FrauenTreffen ist ein regionaler Schwerpunkt des Projekts FamilienTreffen.

socialshareprivacy info icon