Freiwillige MitarbeitFreiwillige Soziale Dienste für Kinder und Jugendliche

In der Sozialpädagogischen Einrichtung „St. Rafael“ gibt es mehrere Kindergruppen in denen Kinder und Jugendliche im Alter von 3-17 Jahren betreut werden. Rotkreuz-HelferInnen unterstützen die PädagogInnen der jeweiligen Gruppen.

Rotkreuz-Jugend Gruppenleiter

In den außerschulischen Jugendgruppen im Wiener Roten Kreuz geht es vor allem um eines – gemeinsam Spaß zu haben! Wir treffen uns alle 2 Wochen zur Gruppenstunde, machen soziale Projekte, Ausflüge, einen 16-stündigen Erste Hilfe-Kurs und die Grundausbildung im Katastrophenhilfsdienst. Abgerundet wird unser Programm mit Spiele-Wochenenden und Jugendlagern.

Für 10 bis 14 Jährige

Für 14 bis 18 Jährige

Derzeit haben wir in Wien 2 Lernclubs, die Pflichtschulkinder kostenlose Hilfe bei etwaigen Lerndefiziten anbieten. Wir unterstützen vor allem Kinder aus sozial benachteiligten Familien, die sich Nachhilfe schwer leisten können, sowie SchülerInnen mit anderer Erstsprache als Deutsch.

Selbst angreifen und ausprobieren, so vermittelt bleibt Wissen hängen. Das ist nicht nur bei den -Kleinen, aber ganz besonders bei ihnen so. Im KIDS-Programm “Ich helfe Dir – ich helfe mir“ des Wiener Roten Kreuzes wird die Basis dafür geschaffen, was im Rahmen eines gesetzlichen Auftrages seine Fortsetzung findet, nämlich das Bewusstsein für Erste-Hilfe bei Kindern zu stärken. Seit Bestehen des Programms haben mehr als 20.000 Vorschulkinder an diesem interaktiven Workshop teilgenommen.

Das St. Anna-Kinderspital übernimmt sämtliche Behandlungen interner Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr. Es verfügt über insgesamt 8. Stationen. In der Notfallambulanz entlasten unsere freiwilligen MitarbeiterInnen in den Abendstunden die Pflegepersonen bei diversen zeitaufwändigen Tätigkeiten, für die keine Pflegeausbildung notwendig ist.

Eine anspruchsvolle, aber auch sehr lohnende Aufgabe für freiwillige MitarbeiterInnen ist der Dienst in den beiden onkologischen Stationen. Die Aufgabe besteht darin, in den Abendstunden, wenn das Therapie- und Lehrpersonal seine Arbeit beendet hat, für die häufig auch sehr schwer kranken Kinder da zu sein.

socialshareprivacy info icon