Was gehört zu den Aufgaben eines/einer Heimhelfer_in?


Heimhelfer_innen betreuen und unterstützen hilfsbedürftige Menschen aller Altersstufen bei der Haushaltsführung und den Aktivitäten des täglichen Lebens. Vor allem nehmen aber ältere Menschen die Unterstützung durch Heimhelfer_innen in Anspruch. Zu den vielfältigen Aufgaben gehört die Haushaltsführung (einfache Reinigungstätigkeiten, Bügeln, Einkaufen), die Zubereitung von einfachen Mahlzeiten sowie das Wärmen von Essen und die Hilfe bei der Nahrungsaufnahme und Unterstützung bei der Körperpflege (Waschen, Baden, An- und Auskleiden, Intimhygiene, Mundhygiene und Haarpflege). Darüber hinaus haben Heimhelfer_innen soziale Aufgaben die vor allem Kommunikation und Erledigungen und Förderung der Vitalität umfassen. Weiters müssen alle ausgeführten Tätigkeiten dokumentiert werden.

Wie sind die Dienstzeiten?


Unsere Heimhelfer_innen sind zwischen 6:00 Uhr Früh und 22:00 Uhr abends im Dienst. Häufig sind die Dienste geteilt, das bedeutet, dass sie zwei Touren pro Tag abdecken.
In etwa die Hälfte der Wochenenden und Feiertage sind dienstfrei.

Wie viele Wochenstunden arbeitet eine Heimhelfer_in?


Neue Heimhelfer_innen beginnen mit durchschnittlich 30 Wochenstunden. Dies wird in manchen Wochen etwas mehr oder auch etwas weniger sein, innerhalb von 3 Monaten jedoch ausgeglichen. Bei Bedarf und Eignung können Stunden unter Umständen auch aufgestockt werden.

Wie viel verdiene ich als Heimhelfer_in?


Für 25 Wochenstunden verdienen Heimhelfer_innen – je nach Sonntags- und Feiertagszulagen – zwischen € 1.000,-- und € 1100,-- netto. Zusätzlich erhalten sie die Jahreskarte für die Wiener Linien refundiert. Als Mitarbeiter_in des Wiener Roten Kreuzes genießen Sie die Vorteile eines eigenen Kollektivvertrags.

Wo werden Heimhelfer_innen eingesetzt?


Unsere Heimhelfer_innen können in ganz Wien eingesetzt werden. Selbstverständlich schauen die Teamleiter_innen darauf, sie möglichst in der Nähe Ihres Wohnortes einzuteilen.

Benötigen Heimhelfer_innen ein Auto?


Nein, Sie benötigen kein Auto. Alle Klienten_innen sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

Wer bezahlt den Kurs?


Einen Teil der Kurskosten übernimmt der WAFF, wenn Ihr Hauptwohnsitz in Wien ist und Sie beim AMS gemeldet sind. Den Rest finanziert das Wiener Rote Kreuz vor.

Achtung!

Wir möchten betonen, dass wir Ihnen etwaige anlässlich Ihrer Bewerbung entstehende Aufwendungen - wie beispielsweise Fahrtkosten, Tages- oder Nächtigungsgelder - nicht ersetzen werden.


Wann sind die nächsten Kurse?

Kursstarts erfahren Sie im Online-Kursprogramm und alle weiteren Informationen zur Ausbildung unter http://www.wrk.at/abzhttp://www.roteskreuz.at/wien/kurse-aus-weiterbildung/helfen-als-beruf/ausbildungen-gesundheits-und-sozialdienste/heimhelferinnen-ausbildung/ - es starten mind. 4 Kurse pro Jahr... Informationen zu Kursdaten erhalten Sie im Kundenzentrum unseres Ausbildungszentrums unter 01/79580 - 6000.

Wie läuft der Kurs ab?


Der Kurs findet Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00 in unserem Ausbildungszentrum statt. Der Kurs vermittelt Ihnen in dreieinhalb Monaten im Rahmen von 234 Stunden Theorie und 200 Stunden Praxis das Wissen und die praktischen Fähigkeiten für diesen Beruf.

Welche Voraussetzungen brauche ich, um Heimhelfer_in zu werden?


Heimhelfer_innen müssen zeitliche Flexibilität für wechselnde Dienstzeiten auch an Abenden, Wochenenden und Feiertagen mitbringen, Freude an der  Arbeit mit alten Menschen haben, über perfekte Deutsch-Kenntnisse und positiv abgeschlossene Schulpflicht verfügen sowie ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Lernbereitschaft mitbringen.

socialshareprivacy info icon