Studien und Projektberichte

2013

Bachinger, Almut, 2013: Versorgung von Frauen und Männern mit psychiatrischem und psychosozialem Hilfebedarf. Recherche für die Phase 1 des Projekts Verbesserung der Versorgung von Frauen und Männern mit psychiatrischem und psychosozialem Hilfebedarf. Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes im Auftrag des Dachverbandes der Wiener Sozialeinrichtungen.

Brenner, Zusuzsanna, Alberto Cuomo, Annarita Di Mario, Monika Höglinger, Morano Giovanna Pignatti, Maren Satke, Tim Scholze, Radu Szekely und Tanja Wehr, 2013: RIVER - Lernpotenziale freiwilliger Tätigkeit sichtbar machen. Wien: Die Berater Unternehmensberatungsgesellschaft mbH.

Kuss, Barbara, 2013a: Final dissemination report of the project "Meet the Need. Vocational Teaching Material Supporting the Integration of Migrants into the Labour Market". Vienna: Research Institute of the Red Cross.

Kuss, Barbara, 2013b: Final report - public part of the project "Meet the Need. Vocational Teaching Material Supporting the Integration of Migrants into the Labour Market". Vienna: Research Institute of the Red Coss.

Kuss, Barbara, Wolfgang Kellner, Charlotte Strümpel und Cornelia Hackl (Hg.), 2013: Ergänzende Übungen zum SLIC Handbuch. Wien: Österreichisches Rotes Kreuz.

Kuss, Barbara, Charlotte Strümpel und Cornelia Hackl (Hg.), 2013a: SLIC II - Handbuch für TrainerInnen. Wien: Österreichisches Rotes Kreuz.

Kuss, Barbara, Charlotte Strümpel und Cornelia Hackl (Hg.), 2013b: SLIC II - Materialien für WorkshopleiterInnen. Wien: Österreichisches Rotes Kreuz.

Lang, Gert, 2013: Befragungsstudie zum Thema Integration und Teamklima in der Freiwilligenarbeit im WRK (interner Bericht). Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes im Auftrag des LRK des ÖRK Landesverband Wien.

Lang, Gert und Maria Neuruhrer, 2013: Flood lessons learned workshop report. Elicit to learn crucial post-crisis lessons (ELITE deliverable D2.3). Vienna: Research Institute of the Red Cross.

 

2012

Bammer, Doris und Maria Neumüller, 2012: Trainingshandbuch "Aus Liebe zum Menschen - und wie?!" KundInnenorientierung für MitarbeiterInnen im Wiener Roten Kreuz. Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes.

Enzenhofer, Edith und Reinhold Jawhari, 2012: IDEMÖ. Zugehörigkeit zu Österreich bei jungen StaatsbürgerInnen und ihre Bedeutung für den sozialen Zusammenhalt (Projektendbericht). Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes.

Enzenhofer, Edith und Barbara Kuss, 2012: Linguistic challenges for migrant workers. European Report. Vienna: Research Institute of the Red Cross.

Kuss, Barbara, Almut Bachinger, Maria Neumüller und Barbara Haider, 2012a: Linguistic challenges of staff with migration background in the retail sector. Vienna: Research Institute of the Red Cross in Cooperation with lernraum.wien.

Kuss, Barbara, Almut Bachinger, Maria Neumüller und Barbara Haider, 2012b: Sprachliche Herausforderungen für Beschäftigte mit Migrationshintergrund im Handel. Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes in Kooperation mit lernraum.wien.

Neumüller, Maria und Barbara Kuss, 2012: Progress report -  public part: Meet the Need. Vocational Teaching Material Supporting the Integration of Migrants into the Labour Market. Vienna: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes.

 

2011

Edthofer, Julia, Edith Enzenhofer, Bernhard Perchinig und Albert Kraler, 2011: Inequalities and Multiple Discrimination in Access to Health Care − National Background Report. Vienna: International Centre for Migration Policy Development, Research Institute of the Red Cross

Enzenhofer, Edith, 2011: Multiple Discrimination in Access to Health − Summary Analysis of Provider Interviews. Unpublished Report. Vienna: Research Institute of the Red Cross.

Enzenhofer, Edith, 2011: Erholungscamp für Kinder mit besonderen Bedürfnissen – Elternbefragung. Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes.

Haslinger-Baumann, Elisabeth, Margaretha Jukic-Puntigam, Alfred Steininger und Evelin Burns, 2011: Implementation of a Practice Guideline for Skin Care with Incontinence for Acute Hospitals and Nursing Homes. Vienna.

Hofer, Kathrin, 2011: Assistive Technologien in der Pflege und Betreuung daheim. Ein Stadt-Land-Vergleich. Pinkafeld: Fachhochschulstudiengänge Burgenland.

Kuss, Barbara, Helena Franges und Monika Höglinger, 2011: MigrantInnen in der kommunalen Gesundheitsförderung. Endbericht des Projekts Healthy Inclusion. Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes.

Lang, Gert und Edith Enzenhofer, 2011: Prevalence Study of Violence and Abuse Against Older Women. Results of the Austrian Survey (AVOW Project). Vienna: Research Institute of the Red Cross.

Luoma, Minna-Liisa, Mira Koivusilta, Gert Lang, Edith Enzenhofer, Lisbeth De Donder, Dominique Verté, Jolanta Reingardé, Ilona Tamutiene, José Ferreira Alves, Ana Santos João und Briget Penhale, 2011: Prevalence Study of Abuse and Violence Against Older Women. Results of a Multi-cultural Survey Conducted in Austria, Belgium, Finland, Lithuania, and Portugal (European Report of the AVOW Project). Finland: National Institute for Health and Welfare (THL).

Resch, Katharina, 2011: Entschleunigendes Coaching. Erweiterung des Kieler Beratungsmodells mit entschleunigenden Fragetechniken und Interventionen. Unveröffentlichte Master-Thesis. Wien: European Systemic Business Academy.

Resch, Katharina, Kathrin Hofer und Erentraud Weiser, 2011: Gesundes Ottakring. Analyse der Einflussfaktoren auf die Gesundheit der Ottakringer Bevölkerung. Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes und Wiener Gesundheitsförderung – WiG.

Resch, Katharina, Gert Lang, Jenny Billings, Ferhana Hashem, Charlotte Strümpel, Monika Wild, Gudrun Haider, Emilie Goller, Jolanta Reingardé, Ilona Tamutiene, Beata Tobiasz-Adamczyk und Monika Brzyska, 2011: European Synthesis Report of the Literature Review and Focus Groups on Access Strategies to Care Counselling for Older People. Vienna: Austrian Red Cross.

Resch, Katharina, Gert Lang, Barbara Peschke und Nadine Sturm, 2011: Recommendations for peer facilitator training and SLIC-workshops: Volunteer policy and possibilities of on-going support of older volunteers (National Report Austria). Vienna: Research Institute of the Red Cross.

Spicker, Ingrid und Gert Lang, 2011: Kommunale Gesundheitsförderung mit Fokus auf ältere Menschen (Wissen 4). Wien: Fonds Gesundes Österreich.

 

2010

Amann, Anton, Wilfried Datler, Elisabeth Seidl, Günther Ehgartner, Gert Lang, Kathrin Trunkenpolz und Ilsemarie Walter, 2010: Lebensqualität im Pflegeheim. „An empirical investigation into the life world and life quality of nursing home residents”, Band I: Kontexte und Konzepte – Integrierte Ergebnisse. Wien: Universität Wien.

Amann, Anton, Gert Lang, Günther Ehgartner, Angelika Hausenbiegl und Josef Estermann, 2010: Lebensqualität im Pflegeheim. „An empirical investigation into the life world and life quality of nursing home residents”, Band II: Soziologische Untersuchungen. Wien: Universität Wien.

Edthofer, Julia und Doris Bammer, 2010: European Report of the Breaking-the-Taboo-Project: Overview of Existing Train-the-Trainer Courses Dealing with Violence and Abuse against Older Women in the Field of Community-Based Health and Social Services. Forschungsinstitut des Roten Kreuzes mit ProjektpartnerInnen.

Enzenhofer, Edith, Monika Höglinger, Barbara Kuss und Helena Franges, 2010: MigrantInnen in der kommunalen Gesundheitsförderung – Zugang, Chancen und Erfahrungen. Abschluss- und Vernetzungsveranstaltung des Projekts „Healthy Inclusion“ – Veranstaltungsdokumentation. Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreues.

Enzenhofer, Edith und Barbara Kuss, 2010: Participation of Migrants in Health Promoting Interventions. European Results from Seven EU Member States. Vienna: Research Institute of the Red Cross.

Enzenhofer, Edith und Barbara Kuss, 2010: Teaching Heterogeneous Groups. European Results from Four EU Member States. Vienna: Research Institute of the Red Cross.

Höglinger, Monika und Kathrin Hofer, 2010: Case studies report. Softcare deliverable. Vienna: Research Institute of the Red Cross.

Höglinger, Monika, Kathrin Hofer und Paul Panek, 2010: Expert Knowledge on Elderly Behaviour. Contribution to Softcare Deliverable. Vienna: Research Institute of the Red Cross.

Lang, Gert, Katharina Resch, Kathrin Hofer, Fleur Braddick und Andrea Gabilondo, 2010: Background Document for the Thematic Conference on Mental Health and Well-being among Older People. Luxembourg: European Community.

Lang, Gert und Ingrid Spicker, 2010: Entwicklung eines Argumentariums für „Gesundheitsförderung im kommunalen Setting in Österreich mit Fokus auf Gesundheitsförderung für ältere Menschen 60+. Ein Projekt im Auftrag des Fonds Gesundes Österreich. Ergebnisse der Evidenzsammlung und -bewertung (unveröffentlicht). Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes.

Resch, Katharina, 2010: Midterm Evaluation Report on the Project “Community Care for Children with Disabilities in Grodno Region, Belarus” (2009-2011). Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes.

Resch, Katharina, 2010: Final Evaluation Report on the Project “Community Care for Children with Disabilities in Grodno Region, Belarus” (2009-2011). Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes.

Resch, Katharina, Charlotte Strümpel, Monika Wild, Cornelia Hackl und Gert Lang, 2010: Evidenzbasierte Leitlinien für die Gesundheitsförderung für ältere Menschen. Wien: Österreichisches Rotes Kreuz.

Schopf, Anna, 2010: Migrants’ perspectives on participation in health promotion in Austria. Empirical analysis II and III: Interviews with migrants from ex-Yugoslavia and Turkey with and without access to health promotion interventions in Vienna. Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes.

Weiser, Erentraud, 2010: Ethische Aspekte beim Einsatz assistiver Technologien im Bereich der mobilen Pflege und Betreuung (Unveröffentlichte Diplomarbeit). St. Pölten: Fachhochschule St. Pölten.

 

2009

Amann, Anton, Gert Lang und Judith Anzenberger, 2009: Lebensqualität im Pflegeheim Neudörfl. Eine Untersuchung über BewohnerInnen und Personal (Endbericht). Wien, St. Pölten: Zentrum für Alternswissenschaften, Gesundheits- und Sozialpolitikforschung an der Niederösterreichischen Landesakademie.

Bachinger, Almut, 2009: Der irreguläre Pflegearbeitsmarkt. Zum Transformationsprozess von unbezahlter in bezahlte Arbeit durch die 24-Stunden-Pflege. Vienna: University Vienna.

Braakmann, Diana, Ingrid Spicker, Edith Enzenhofer, Jelena Tosic und Omar Gelo, 2009: SALOMON. Entwicklung einer Forschungsmethodik zur Erfassung individueller und kollektiver Bedrohungswahrnehmungen von MigrantInnen. Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes.

Enzenhofer, Edith, Diana Braakmann, Christina Kien und Ingrid Spicker, 2009: SALOMON Next Step: Bedrohungswahrnehmung von MigrantInnen. Eine Studie im Rahmen der österreichischen Sicherheitsforschung. Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes.

Hofer, Kathrin, 2009: Der Unterrichtsgegenstand Gesundheitserziehung und Gesundheitsförderung im Rahmen der Pflege in einer Gesundheits- und Krankenpflegeschule in Graz. Theoretische Grundlagen und praktische Umsetzbarkeit im Pflegealltag. Pinkafeld: FH Studiengänge Burgenland.

Hofer, Kathrin, 2009: Getränke- und Softdrinkkonsum bei SchülerInnen in Vorarlberg. Der Einfluss einer Preisstaffelung auf die Getränkeauswahl. Pinkafeld: FH Studiengänge Burgenland.

Lang, Gert, 2009: Report on the Evaluation of Pilot Studies. ProMenPol: Promoting and Protecting Mental Health – Supporting Policy through Integration of Research, Current Approaches and Practices (Deliverable D6.2). Vienna: Research Institute of the Red Cross.

Lang, Gert und Anna Schopf, 2009: Literature Review: United Kingdom, Ireland, Germany, Switzerland and Austria. Prevalence study of Abuse and Violence against Old Women (AVOW). Vienna: Research Institute of the Red Cross.

Lang, Gert und Ingrid Spicker, 2009: Entwicklung eines Argumentariums für Gesundheitsförderung im kommunalen Setting in Österreich mit Fokus auf Gesundheitsförderung für ältere Menschen 60+. Ergebnisse der Fragebogenerhebung. Ein Projekt im Auftrag des Fonds Gesundes Österreich. Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes (unveröffentlichter Bericht).

Resch, Katharina, 2009: Needs' assessment in families of children with disabilities in Grodno (Belarus). Vienna: Research Institute of the Red Cross.

Resch, Katharina, 2009: Herausforderungen im Unterrichten von MigrantInnen und ÖsterreicherInnen in der Heimhilfe- und Pflegehilfeausbildung. Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes.

Schopf, Anna, 2009: Die Partizipation von MigrantInnen in lokalen gesundheitsfördernden Angeboten in Wien. Deutsche Zusammenfassung des Berichts über die fördernden und hindernden Faktoren für die Teilnahme aus der Perspektive von Anbieterorganisationen. Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes.

Schopf, Anna und Monika Höglinger, 2009: Providers’ perspectives on participation of migrants in health promotion in Vienna. Empirical analysis I: Interviews with providers. Vienna: Research Institute of the Red Cross.

Spicker, Ingrid und Gert Lang, 2009: Entwicklung eines Argumentariums für Gesundheitsförderung im kommunalen Setting in Österreich mit Fokus auf Gesundheitsförderung für ältere Menschen 60+. Ergebnisse einer ExpertInnen-Befragung. Ein Projekt im Auftrag des Fonds Gesundes Österreich. Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes (unveröffentlichter Bericht).

 

2008

Burns, Evelin und Elisabeth Haslinger-Baumann, 2008: Evidence-based Nursing in der Hauskrankenpflege, Evaluierung von pflegerischen Maßnahmen zum Thema Mundpflege. Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes.

Burns, Evelin, Elisabeth Haslinger-Baumann und Elsa Neuwirth, 2008: Evidence-based Nursing – Hautpflege bei Inkontinenz. Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes.

Krížová , Eva, Gert Lang und Piotr Brzyski, 2008: Overview of the Literature Search. Vienna: Austrian Red Cross.

Kuss, Barbara und Anna Schopf, 2008: Breaking the Taboo – A Study of Domestic Violence against Older People in Care Relations from the Perspective of Health and Care Services in Austria. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Lang, Gert, 2008: Pilot Study Protocols. ProMenPol: Promoting and Protecting Mental Health – Supporting Policy through Integration of Research, Current Approaches and Practices. Vienna: Research Institute of the Red Cross.

Lang, Gert und Katharina Resch, 2008: 33 European Best-Practice Projects: A Case-Study Evaluation of Health Promotion for Older People. Vienna: Research Institute of the Red Cross.

Lang, Gert, Katharina Resch, Tilia Boussios, John Henderson, Caroline Hart, Colette Ryan, Donal McAnaley, Karl Kuh, Katrin Zardo, Leonie Lynch und Richard Wynne, 2008: Supporting the Implementation of ProMenPol Field Trials. Piloting of Mental Health Protection and Promotion Tools. Manual. ProMenPol – Promoting and Protecting Mental Health – Supporting Policy through Integration of Research, Current Approaches, and Practices.

Lehner, Erentraud und Anna Schopf (Hg.), 2008: Breaking the Taboo. Gewalt gegen ältere Frauen in Familien: Erkennen und Handeln. Broschüre. Wien: Österreichisches Rotes Kreuz.

Resch, Katharina, 2008: Health Determinants. In: Strümpel, Charlotte und Jenny Billings (Hg.): Overview on Health Promotion for Older People. European Report. Vienna: Austrian Red Cross.

Resch, Katharina, 2008: Developing a Workshop Model to Promote Learning and Engagement with Older People. A Transnational Overview. Vienna: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes.

Resch, Katharina, 2008: Gesundheitssoziologie – eine Einführung. Pinkafeld: Fachhochschul-Masterstudiengang Management im Gesundheitswesen.

Resch, Katharina, Wolfgang Kellner, Erentraud Lehner und Stefan Hagauer, 2008: Realizing New Potential for Learning and Engagement of Older People. Overview of Existing Material and Consultations with Older Learners. National Report Austria. Vienna: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes, Ring Österreichischer Bildungswerke.

Resch, Katharina und Gert Lang, 2008: National Evaluation Report – Austria. healthPROelderly. Evidence-based Guidelines on Health Promotion for Older People: Social determinants, Inequality and Sustainability. Vienna: Research Institute of the Viennese Red Cross.

Resch, Katharina und Erentraud Lehner, 2008: Lebenswerte Arbeit in der mobilen Pflege und Betreuung – Ergebnisse einer bundesländerübergreifenden Studie. Wien: Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen, Geschäftsführer Jour Fixe ambulant (2.April 2008).

Strümpel, Charlotte, Jenny R. Billings, Eva Krizova, Beata Tobiasz-Adamczyk, Katharina Resch, Ciril Klajnscek, Gert Lang und Piotr Brzyski, 2008: Overview on Health Promotion Literature for Older People. The European Report. Vienna: Austrian Red Cross.

 

2007

Amann, Stephan, Barbara Kuss, Maria Mollerstrom, Katarina Niewiedzial, Mette Pedersen und Christine Rasmussen, 2007: Ethnicity – Final Report and Summary of the Transnational Cooperation between EQUAL funded Projects of Berlin, Copenhagen, and Vienna. Berlin, Kopenhagen, Wien: Office of the Commissioner of the Senate of Berlin for Integration and Migration, Public Administration for Employment and Integration City of Copenhagen, Vokshilfe Österreich EQUAL gem. GmbH.

Amann, Stephan, Barbara Kuss, Maria Mollerstrom, Katarina Niewiedzial, Mette Pedersen und Christine Rasmussen (Hg.), 2007: Ethnicity: August Gächter  –  Die Arbeitsmarktsituation zugewanderter Bevölkerungen in Österreich, Dänemark und Deutschland. Berlin, Kopenhagen, Wien: Volkshilfe Österreich EQUAL gem. GMBH, Eigenverlag.

Burns, Evelin und Elisabeth Haslinger-Baumann, 2007: Evidence-based Nursing – Temperaturmessung (Endbericht). Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Burns, Evelin und Elisabeth Haslinger-Baumann, 2007: Evidence-based Nursing in der Hauskrankenpflege. Evaluierung der Pflegediagnose "Hautpflege". Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Endrich, Romana, Manuela Hofer, Erentraud Lehner, Ingrid Spicker und Tobias Waltjen, 2007: Abschlussbericht der Entwicklungspartnerschaft BlickWechsel: Neue Perspektiven für den Gesundheits- und Sozialbereich. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Kuss, Barbara, 2007: Jahresbericht 2006-2007, Modul 2 der EQUAL Entwicklungspartnerschaft diversity@care.

Lang, Gert, Judith Anzenberger, Doris Pfabigan und Barbara Kuss, 2007: Bericht über die Wirkungsevaluation der durchgeführten Maßnahmen von care_fit. Interkulturelle Qualifikation in Pflege- und Betreuungsberufen. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Lang, Gert und Katharina Resch, 2007: Outline Phase 3: Evaluating models of best practice. Vienna: Research Institute of the Viennese Red Cross.

Leopold, Manuela, Charlotte  Hansen, Mette  Beck-Nielsen, Roland Engel und Monika  Wagner, 2007: Zwei Modelle für eine Welt im Wandel: Empfehlungen zur Einführung von Diversity Management und Interkultureller Öffnung. Berlin, Kopenhagen, Wien: Volkshilfe Österreich EQUAL gem. GMBH.

Resch, Katharina, 2007: Gesundheitsförderung als neue Aufgabe der gesetzlichen Krankenversicherungen in Österreich. Alibi oder Re-orientierung? (Magisterarbeit). Wien: Universität Wien.

Resch, Katharina und Gert Lang, 2007: Overview on health promotion for older people in Austria. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Resch, Katharina und Gert Lang, 2007: Evidenzbasierte Richtlinien für Gesundheitsförderung älterer Menschen: Soziale Determinanten, Ungleichheit und Nachhaltigkeit. Paper presented at the Second Austrian National Board of the EU-Project HealthProElderly. Vienna: Research Institute of the Viennese Red Cross.

Resch, Katharina, Karin Rainer und Sophie Böhm, 2007: Lebenswerte Arbeit. Arbeitsbedingungen, Gesundheitsförderung und Trends in der mobilen Pflege und Betreuung. Ergebnisse einer qualitativen Befragung mit ausgewählten Trägerorganisationen in Ostösterreich. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Spicker, Ingrid, 2007: PS: Potenzial Sozialkapital. Strategieentwicklung, Wissenstransfer und Vernetzung zur Förderung des Sozialkapitals in der mobilen Pflege und Betreuung. Projektabschlussbericht. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Spicker, Ingrid und Anna Schopf, 2007: Gesund arbeiten im Außendienst. Informationen und Tipps für MitarbeiterInnen und Betriebe in der mobilen Pflege und Betreuung. Broschüre. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Tosic, Jelena, Ingrid Spicker und Omar Gelo, 2007: SALOMON. Entwicklung einer Forschungsmethodik zur Erfassung individueller und kollektiver Bedrohungswahrnehmungen von MigrantInnen. Recherchebericht. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

 

2006

Burns, Evelin und Elisabeth Haslinger-Baumann, 2006: Evidence-based Nursing in der Hauskrankenpflege, Evaluierung der Pflegediagnose: Gefahr einer Pneumonie (Endbericht). Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Burns, Evelin und Elisabeth Haslinger-Baumann, 2006: Guidelinerecherche / Artikelrecherche zu ausgewählten Pflegediagnosen (Endbericht). Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes.

Burns, Evelin und Elisabeth Haslinger-Baumann, 2006: Pneumonieprophylaxe – Kurzinformation. Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes.

Burns, Evelin und Elisabeth Haslinger-Baumann, 2006: Soziale Isolation – Kurzinformation. Wien: Forschungsinstitut des Roten Kreuzes.

Donat, Elisabeth und Ingrid Spicker, 2006: Sozialkapital in Organisationen im Kontext betrieblicher Gesundheitsförderung in der mobilen Pflege und Betreuung. Ergebnisse einer ExpertInnen-Befragung. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Kuss, Barbara, 2006: diversity@care. MigrantInnen in der mobilen Pflege und Betreuung. In: Info aktuell des Österreichischen Roten Kreuzes 02/2006.

Kuss, Barbara, 2006: Jahresbericht 2005-2006, Modul 2 der EQUAL Entwicklungspartnerschaft diversity@care. 

Lang, Gert, 2006: Stress Impact Survey on People who are Long-term Absence from Work: National Report of Austria. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Lang, Gert und Astrid Grant Hay, 2006: Stress Impact – The Family Study: National Report of Austria. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Lang, Gert, Martina Peham und Barbara Kuss, 2006: MigrantInnen in der Ausbildung zur Heimhilfe oder Pflegehilfe. Herausforderungen, Hürden und Ressourcen. Erfahrungsberichte und Verbesserungsvorschläge von auszubildenden und erwerbstätigen Heim- und Pflegehilfen; MigrantInnen, Nicht-MigrantInnen sowie anderen ExpertInnen. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Resch, Katharina, Karin Rainer und Sophie Böhm, 2006: Studie: Lebenswerte Arbeit. Was die Trägerorganisationen der mobilen Pflege und Betreuung dazu beitragen können. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Böhm, Sophie, Karin Rainer und Katharina Resch, 2006: Studie: Lebenswerte Arbeit. Was die Trägerorganisationen der mobilen Pflege und Betreuung dazu beitragen können. Analysebericht. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Resch, Katharina und Gabriele Sprengseis, 2006: Endbericht zum Forschungs- und Entwicklungsbedarf im Wiener Roten Kreuz 2006. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

 

2005

Lang, Gert, Christina Reichelt, Barbara Reischl, Bernhard Rössler und Nicole Tomisser, 2005: Stress Impact – The Professional Study: National Report of Austria. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Donat, Elisabeth und Ingrid Spicker, 2005: Sozialkapital in Organisationen im Kontext betrieblicher Gesundheitsförderung in der mobilen Pflege und Betreuung. Working Paper. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Pabst, Brigitte, Ingrid Purner, Anita Rappauer, Alice Grundböck, Nicola Oberzaucher, Michael Stadler-Vida, Anton Amann, Gert Lang, Barbara Reiterer, Günther Ehgartner und Annette Fiala, 2005: Plan60: Abschlussbericht des Modellprojekts. Gesundheitsförderung für Ältere im uranen Setting. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Resch, Katharina und Susanne Hickel, 2005: BGF in Österreich – Recherchebericht. Wien: Health Consult – Gesellschaft für Vorsorgemedizin m.b.H.

Schopf, Anna, 2005: Zur Konstruktion von sozialwissenschaftlicher Expertise am Fallbeispiel der Wertedebatte im August 2003. Diplomarbeit an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien.

Spicker, Ingrid, 2005: Betriebliche Gesundheitsförderung in der mobilen Pflege und Betreuung. Projektabschlussbericht. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

 

2004

 

2003

Hickel, Susanne, Tamara Palkovich und Gert Lang, 2003: Belastungen, Ressourcen und Gesundheit bei Beschäftigten in der mobilen Pflege und Betreuung. Ergebnisbericht einer Fragebogenerhebung in den Gesundheits- und Sozialen Diensten des Wiener Roten Kreuzes. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Hickel, Susanne, Tamara Palkovich und Gert Lang, 2003: Belastungen, Ressourcen und Gesundheit bei Beschäftigten in der mobilen Pflege und Betreuung. Ergebnisbericht einer Untersuchung im Wiener Roten Kreuz und in der Magistratsabteilung 47 der Stadt Wien. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Lang, Gert, Günther Ehgartner, Anton Amann und Annette Fiala, 2003: Lebensereignisse und gegenwärtige Lebenssituation älterer Wienerinnen und Wiener. Ergebnisse der quantitativen und qualitativen Befragung von TeilnehmerInnen an Präsentationsveranstaltungen zum Projekt Plan60. Serie des Zentrums für Alternswissenschaften und Sozialpolitikforschung, Band 25. St. Pölten: ZENTAS.

Lang, Gert, Barbara Reischl, Christina Hauser, Lisa Martinetz, Barbara Reiterer und Bernhard Rössler, 2003: Review and Inventory of National Systems and Policy: Austria. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

Palkovich, Tamara, Susanne Hickel und Gert Lang, 2003: Belastungen, Ressourcen und Gesundheit bei Beschäftigten in der mobilen Pflege und Betreuung. Ergebnisbericht einer Untersuchung im Wiener Roten Kreuz und in der Magistratsabteilung 47 der Stadt Wien. Wien: Magistratsabteilung 47 der Stadt Wien.

 

2002

 

2001

Amann, Anton, Gert Lang, Bernd Löger und Annette Fiala, 2001: Hospiz- und Palliativarbeit in Niederösterreich. St. Pölten: ZENTAS.

Amann, Anton, Bernd Löger und Gert Lang, 2001: Pflegequalität der mobilen Sozial-medizinischen und sozialen Dienste in NÖ. St. Pölten: ZENTAS.

Amann, Anton, Bernd Löger, Gert Lang und Bernd Schmeikal, 2001: Altwerden in Niederösterreich III – „Altersalmanach 2000“. St. Pölten: ZENTAS.

Lang, Gert, 2001: Struktur des sozialen Systems und Einstellung zu und Bewertung von sozialer Ungleichheit, der Rolle von Staat und Regierung in Österreich. Wien: Diplomarbeit.

Spicker, Ingrid, 2001: Professionalisierung der Pflege: Die Sicht von Pflegenden in der Praxis. Eine qualitative Untersuchung zu Wahrnehmung und Einschätzung ausgewählter Professionalisierungsaspekte durch Pflegende in Wien. Wien: Diplomarbeit an der Human- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien.

 

2000

Stricker, Susanne; Lehner, Erentraud, 2000: Daheim Gesund Werden. Weiterführende Betreuung durch ganzheitliche Hauskrankenpflege. Ein Modellprojekt des Forschungsinstitutes des Wiener Roten Kreuzes in Kooperation mit dem Hanusch-Krankenhaus der Wiener Gebietskrankenkasse. Wien: Forschungsinstitut des Wiener Roten Kreuzes.

 

 

socialshareprivacy info icon