28.09.2009 11:53

Rotkreuz-Präsident Fredy Mayer wiedergewählt

ÖRK-Hauptversammlung wählt das Präsidium: Monika Lindner und Leo Pallwein-Prettner sind neue Vizepräsidenten.

Rotkreuz-Präsident Fredy Mayer wiedergewählt

Hochrangige Funktionäre aus ganz Österreich sind im Generalsekretariat zur alljährlichen Hauptversammlung des Roten Kreuzes zusammen getroffen. Der wichtigste Programmpunkt ist die Wahl des Rotkreuz-Präsidiums.

 

ÖRK-Präsident Fredy Mayer wird zum dritten Mal in seinem Amt bestätigt. "Es ist eine hohe Auszeichnung, für eine weitere Funktionsperiode an die Spitze des Österreichischen Roten Kreuzes berufen zu werden", bedankt sich Fredy Mayer für das ihm entgegengebrachte Vertrauen.

 

Auch die beiden Vizepräsidenten Dr. Walter Rothensteiner und RA Dr. Gustav Teicht treten mit dem heutigen Tag ihre dritte Amtsperiode an. 

  

Gemeinsam sind wir stark

 

In seiner Antrittsrede ruft der Präsident zum gemeinsamen Handeln auf. "In bestimmten Dingen können wir gemeinsam noch viel stärker sein. Sich mit ganzer Kraft dafür einzusetzen, dass Bedüftige Hilfe höchster Qualität bekommen, bedeutet: Unseren Grundsatz der Einheit stärker in den Mittelpunkt zu stellen."

  

Angesichts der Herausforderungen, die auf das Rote Kreuz als Organisation und auf die Gesellschaft insgesamt zukommen, mahnte Mayer eine aktivere und gestaltendere Rolle des Roten Kreuzes an. "Wir müssen als Gestalter entsprechender Rahmenbedingungen auftreten - und zwar gemeinsam. Ein bisschen mehr Mut täte uns dabei gut. Gestaltungsfreiheit nutzt man am besten, indem man sie einfach wahrnimmt."

 

In Zeiten rascher Veränderung sei fester Halt nötig, den die Rotkreuz-Grundsätze und das Leitbild geben. "Das Leitbild haben wir einer umfassenden Überarbeitung unterzogen. Jetzt gibt es wieder zeitgemäß Auskunft über uns.

Ein Leitbild wird aber nur dann lebendig, wenn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr Handeln danach ausrichten. Ich lege es daher allen ans Herz, die sich jeden Tag aufs Neue der Idee des Roten Kreuzes verschreiben." 

  

Zwei neue Vizepräsidenten

  

Mit Frau Dr. Lindi Kàlnoky (seit 1999) und KR Arthur Thöni (seit 1994) nehmen zwei lang gediente und hoch verdiente Vizepräsidenten Abschied aus dem Führungsgremium. Beide werden mit der Ehrenmitgliedschaft des Österreichischen Roten Kreuzes ausgezeichnet.

 

Die ehemalige ORF-Generalintendantin Dr. Monika Lindner und der Präsident des Oberösterreichischen Roten Kreuzes, Leo Pallwein-Prettner werden von den Delegierten zu neuen Vizepräsidenten gewählt.

  

 

Für ihre großen Verdienste um das Rote Kreuz wurden der ehemalige steirische Rotkreuz-Präsident Dr. Werner List und Dr. Karl Magreiter, der ehemalige Präsident des Salzburger Roten Kreuzes, zu Ehrenmitgliedern ernannt.

 

- Bildergalerie

- Preise aus der DDr. Hans Lauda-Stiftung

 

 

 

 

 

 

socialshareprivacy info icon