Ein Gewinn für alle

Präsident Fredy Mayer

Rotkreuz-Präsident Fredy Mayer über den Zivildienst:

 

Der Zivildienst ist ein Erfolgsmodell. Für Patienten, Zivildiener und für die gesamte Gesellschaft. Die jungen Männer sind zu einer wichtigen Stütze im Krankentransport und in der Pflege und Betreuung geworden. Bei einem Wegfall des Zivildienstes sind Leistungseinschränkungen vorprogrammiert.

 

Das Rote Kreuz sieht sich als Anwalt für die Betroffenen, denn einen Verlust von Lebensqualität bei Pflegebedürftigen, Kranken und Menschen mit Behinderung können wir nicht vertreten.


Der Zivildienst gewährt jedes Jahr etwa 13.500 jungen Männern Einblicke in das Leben von benachteiligten und kranken Mitmenschen. Er schärft ihre soziale Verantwortung. Einige haben sogar ihre Berufung gefunden und Medizin studiert. Ich wage zu behaupten, der Zivildienst hat Österreichs Gesellschaft positiv verändert. Er ist ein Gewinn für uns alle.

Zivildienst-Uniform des ÖRK

Stellungnahme des Roten Kreuzes zur Novelle des Zivildienstgesetzes

Die Stellungnahme des Österreichischen Roten Kreuzes zur Änderung des Zivildienstgesetzes im Wortlaut.

18.11.10 11:43
Zivildienstlogo auf Rotkreuz-Uniform

Zwangsarbeit oder Bürgerpflicht?

Gastkommentar von Dr. Werner Kerschbaum erschienen am 6. Oktober 2010 in der Wiener Zeitung

06.10.10 15:29

Das Rote Kreuz braucht keine Zivildiener

Gastkommentar von Fredy Mayer, Präsident des Österreichischen Roten Kreuzes und Vorsitzender der Zivildienst-Reformkommission.

27.10.04 11:35
Treffer 21 bis 23 von 23
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-23 Nächste > Letzte >>
socialshareprivacy info icon