Menschen in Kordelio

Kordelio ist eines der Flüchtlingslager im Norden Griechenlands, die vom Roten Kreuz betreut werden. In einer einsamen und landschaftlich kargen Gegend gelegen, ist das Zeltcamp für hunderte Familien zu einer Durchgangsstation auf ihrem Weg in Freiheit und Sicherheit geworden. Viele Flüchtlinge leben hier getrennt von Angehörigen, oft auch von Kindern. Sie sind dazu verdammt, zu warten, während Behörden und Ämter über ihre Zukunft entscheiden.

 

Die quälend lange Wartezeit nutzen einige der Flüchtlinge, indem sie sich als Rotkreuz-Freiwillige engagieren. Sie helfen mit, das Lager in einem annehmbaren Zustand zu halten, Gesundheitsinformationen weiterzugeben oder unterhalten die Kinder mit Puppentheatern.

 

Fünf Bewohner von Kordelio haben ihre Zelteingänge geöffnet und von ihren Ängsten, Hoffnungen und Träumen erzählt. Sie alle haben Wünsche, über die wir gar nicht nachdenken, weil sie für uns so selbstverständlich sind.

Eine der Schlüssel-Prioritäten des Roten Kreuzes  in den Flüchtlingslagern überall in Griechenland ist das vorantreiben von guter Hygiene und Sanitärversorgung als Teil der Bemühungen zur Krankheitsprävention und Gesundheitsförderung.

Diese Arbeit finanziert die Europäische Kommission,  über den Europäischen Dienst für Katastrophenschutz und  Humanitäre Hilfe, sowie andere Geldgeber.




socialshareprivacy info icon