Mit „Tine“, dem Mittelmeertief das in weiten Teilen Kärntens und Osttirols für heftige Schneefälle sorgte kam ein Einsatz des Team Österreichs. Im Großraum Spittal an der Drau unterstützten die freiwilligen Helfer des Team Österreichs die Einsatzkräfte.
Download mp3 (Rechter Mouseklick/ Speichern unter)

Text zum Podcast

 

Mit „Tine“, dem Mittelmeertief das in weiten Teilen Kärntens und Osttirols für heftige Schneefälle sorgte kam ein Einsatz des Team Österreichs. Im Großraum Spittal an der Drau unterstützten die freiwilligen Helfer des Team Österreichs die Einsatzkräfte.


Peter Kampl vom Roten Kreuz Kärnten

OT 1
Die Aufgabe der „Team Österreich“ Mitglieder war es, Wege zu Häusern von den Schneemassen frei zu schaufeln und auch bei verschiedenen öffentlichen Gebäuden Schnee zu räumen. Das Bundesheer schaufelte Flachdächer frei, um diese vor dem Einsturz zu bewahren. Viele ältere, gebrechliche oder kranke Personen schafften es nicht, ihre Zufahrten von den Schneemassen frei zu bekommen, daher kam das Team Österreich zum Einsatz.
OT 2
Seit über einem Jahr gibt es das "Team Österreich". Glücklicherweise war der Einsatz im großen Katastrophenfall noch nicht notwendig, dennoch haben Hilfseinsätze wie das Reinigen einer Wiese von Trümmerteilen nach dem Sturmtief "Emma" oder Dolmetschhilfe nach dem schweren Unfall eines polnischen Reisebusses auf der Westautobahn die Leistungsfähigkeit des "Team Österreich" aufgezeigt.
Die Situation in Spittal an der Drau hat sich mittlerweile wieder beruhigt, Kampl
OT3
Das „Team Österreich" ist eine Initiative des Österreichischen Roten Kreuzes und dem Hitradio Ö3. Seit der Gründung im August 2007 haben sich knapp 25.000 Österreicher registriert, um ihre Fähigkeiten im Bedarfsfall zur Verfügung zu stellen und zu helfen, wenn Hilfe benötigt wird.

socialshareprivacy info icon