20.11.2007 20:30

‚Erste Hilfe’ an der Schule

„Das Österreichische Jugendrotkreuz steht für ‚Erste Hilfe’ an der Schule. In unseren Kursen lernen jährlich rund 90.000 Kinder und mehr als 50.000 Jugendliche die lebensrettenden Sofortmaßnahmen. Besonders freuen wir uns jetzt aber über das Bekenntnis der Bundesministerinnen Dr. Claudia Schmied und Dr. Andrea Kdolsky die Wichtigkeit des Erste-Hilfe-Lernens an Schulen massiv zu unterstützen. Denn nur gemeinsam kann es gelingen, das erklärte Ziel des Jugendrotkreuzes zu erreichen: Dass jede Schülerin und jeder Schüler im Laufe seiner Schulzeit zumindest einen Erste-Hilfe-Kurs besucht“, sagt Karl Zarhuber, Generalsekretär des Österreichischen Jugendrotkreuzes anlässlich einer gemeinsamen Pressekonferenz im November 2007.

 

socialshareprivacy info icon