02.08.2010 14:00

Erfolgreiche Reanimation durch Ersthelfer und First Responder

Am Montag, dem 2. August 2010, konnte in Oberdorf eine erfolgreiche Reanimation durch eine vorbildlich funktionierende Rettungskette durchgeführt werden. Am Vormittag erlitt ein 54jähriger Mann in einer Gaststätte in Oberdorf völlig unerwartet einen Atem-Kreislauf-Stillstand.

Erfolgreiche Reanimation durch Ersthelfer und First Responder

Zwei der anwesenden Gäste begannen umgehend mit Wiederbelebungsmaßnahmen und setzten einen Notruf ab. Die Landessicherheitszentrale alarmierte daraufhin den Notarztdienst und gleichzeitig einen First-Responder. Der in Oberdorf wohnhafte Rotkreuz-Sanitäter Hannes Gartner traf als First Responder bereits wenige Minuten später am Notfallort ein und unterstützte die Ersthelfer bei den Wiederbelebungsmaßnahmen. Das Team des Notarzhubschraubers Christophorus 16 (Dr. Dietmar Schauer, Notfallsanitäter Hans-Peter Polzer, Pilot Fritz Wallner) setzte anschließend die Reanimation fort. Nach zwei Schockabgaben mit dem Defibrillator zeigte der Patient wieder Kreislaufzeichen und wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Landeskrankenhaus Oberwart gebracht.

 

Dieser Notfall zeigt wieder einmal deutlich die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit des First Responder-Systems des Roten Kreuzes. Ausgebildete Sanitäter werden in ihrer Freizeit alarmiert und begeben sich „privat“ und unentgeltlich zum Notfallort, um schnell und unkompliziert professionelle Hilfe zu leisten, bis weitere Rettungsmittel eintreffen.

socialshareprivacy info icon