14.10.2018 10:56

Abschnittsübung in Schützen am Gebirge

Abschnittsübung in Schützen am Gebirge

 

Bei der Übung am Freitag, den 12.10.2018, wurde folgendes Szenario trainiert: Ein Verkehrsunfall mit der Beteiligung von zwei Personenkraftwagen und einem Linienbus. Es war eine Abschnittsübung der Feuerwehr, wo die SEG Eisenstadt, eine Einladung zur Teilnahme bekam. Bei der Übung nahmen folgende Feuerwehren teil: FF Breitenbrunn, FF Purbach, FF Donnerskirchen, FF Oggau, FF Rust, FF Oslip, FF Schützen am Gebirge.

Die insgesamt 25 Verletzten (22 Insassen im Bus, drei in den zwei PKW's) mit Verletzungsmustern unterschiedlichen Grades, mussten von den Rettungskräften (Rotes Kreuz und Feuerwehr) gerettet werden. Danach wurden diese von der Schnelleinsatzgruppe (SEG) Eisenstadt, sowie den First Respondern der Bezirksstelle Eisenstadt versorgt. Nach der Pre-klinischen Versorgung wurden die Patienten durch einen strukturierten Ablauf des Transportes, in den umliegenden Spitälern verteilt um eine adäquate und rasche klinische Versorgung gewährleisten zu können.

Insgesamt waren bei der angelegten Übung knapp 20 Mitarbeiter des Roten Kreuzes mit fünf Rettungswägen sowie einem MEGUS vertreten.

Im Anschluss der Übung fand eine kurze interne Nachbesprechung statt, hier wurde ein äußerst positives Resumee gezogen. Die Nachbesprechung mit den anderen Einsatzorganisationen (Rotes Kreuz, Feuerwehr und Polizei) wird in den nächsten Tagen folgen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Teilnehmern dieser Übung, ein ständiges trainieren ist nötig, um im Ernstfall akkurat agieren zu können. Besondere Dank für die Freiwillige Feuerwehr Schützen am Gebirge für die Einladung an dieser Übung.

 

 

socialshareprivacy info icon