28.10.2015 13:47

Esterházy: Benefizkonzert zugunsten der Rotkreuz-Flüchtlingshilfe

Zu einem klassischen Konzert der besonderen Art mit hinreißenden Musikstücken von Haydn und Bach interpretiert von den namhaften Musikern Concerto Köln und Midori Seiler luden die Esterházy Betriebe am 3. Oktober 2015 ins Schloss Esterházy. Mit dem gesamten Kartenerlös unterstützt classic.Esterházy das Rote Kreuz Burgenland in der Flüchtlingsbetreuung. Die Summe von € 2.648 wurde am Freitag, dem 23. Oktober, übergeben.

Esterházy: Benefizkonzert zugunsten der Rotkreuz-Flüchtlingshilfe

Der Konzertabend im bezaubernden Haydnsaal des Schlosses, der ganz im Zeichen der großartigen Leistungen aller Rotkreuz-Helfer und -Helferinnen sowie der zahlreichen helfenden Hände aus der Bevölkerung in den vergangenen Monaten stand, lockte zahlreiche Klassikfans an und begeisterte Jung und Alt gleichermaßen.

 

Die Einnahmen des Kartenverkaufes für das Konzert in Höhe von € 2.648 wurden am 23. Oktober von Maren Hofmeister, Intendantin für die Oper im Steinbruch St. Margarethen und Direktorin für Musik und Kultur in der Esterházy Privatstiftung, persönlich im festlichen Ambiente des Haydnsaals an Vizepräsidentin Sonja Windisch und Rotkreuz-Geschäftsführerin Tanja König übergeben. 

 

Hofmeister bedankte sich nochmals für den großartigen Einsatz aller Rotkreuz-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter in den letzten Monaten. Mit dem Konzert sollten all diese fleißigen Hände die Möglichkeit haben, zumindest einmal für ein paar Stunden „auch wieder die schönen und angenehmen Seiten des Lebens zu genießen – die Musik als Hoffnungsspender und zum Seele baumeln lassen“. „Mit Ihrer Hilfe setzen Sie ein wichtiges Zeichen für Hilfsbereitschaft, wie freuen uns sehr über diese Unterstützung und nehmen die Spende mit großer Freude und Dankbarkeit entgegen“, bedankten sich Vizepräsidentin Windisch und Geschäftsführerin König. „Die gesamte Organisation der Veranstaltung in so kurzer Zeit auf die Beine zu stellen, um möglichst rasch helfen zu können – eine beachtliche Leistung“, so König weiter.

 

Im Namen der Rotkreuz-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter, Helferinnen und Helfer und der betreuten Menschen dürfen wir uns nochmals herzlich für die Unterstützung bedanken! 

 

Bericht: Sonja Mersich

socialshareprivacy info icon