Das 43. Informationsgespräch der Blutspendezentrale für Wien, Niederösterreich und Burgenland fand am 29. November 2019 im Parkhotel Schönbrunn statt.

 

Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Erhard Seifried, Ärztlicher Direktor u. Medizinischer Geschäftsführer des Blutspendedienstes Baden-Württemberg – Hessen, Deutsches Rotes Kreuz, sprach über die Entwicklung der Transfusionsmedizin.

 

Univ.-Prof. Dr. Nina Worel, Leiterin der Gewebebank an der Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin der Medizinischen Universität Wien, berichtete über Arzneimittel für neuartige Therapien (Überblick, Indikationen und Wirksamkeit).

 

Hein Hustinx, Fachexperte Immunhämatologie, Interregionale Blutspende Schweizer Rotes Kreuz - Bern, informierte über Autoantikörper, positiven DAT und Störreaktionen.

 

Dr. Elisabeth Schistal, Blutspendedienst des Österreichischen Roten Kreuzes, präsentierte neue Immunhämatologische Fallbeispiele.

 

em. Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. W.R. Mayr, Blutspendedienst des Österreichischen Roten Kreuzes, warf (außer Programm) einen kurzen Blick auf Agglutination.

 

Alle freigegebenen Vorträge stehen zum Download bereit:

Transfusionsmedizin: gestern – heute – morgen (Seifried)

Arzneimittel für neue Therapien – Überblick, Indikationen, Wirksamkeit (Worel)

Autoantikörper, positiver DAT, Störreaktionen (Hustinx)

Immunhämatologische Fallbeispiele (Schistal)

Agglutination (Mayr)

socialshareprivacy info icon