06.11.2019 10:33

Österreichische Hilfsgelder für Ukraine

Österreich unterstützt die Ukraine mit einer Million Euro aus dem Auslandskatastrophenfonds, 500.000 davon gehen an das Internationalen Komitee vom Roten Kreuz.

Österreichische Hilfsgelder für Ukraine
Das Rote Kreuz ist eine der wenigen Organisationen vor Ort.©ÖRK/Jahn

Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) ist eine der wenigen vor Ort aktiven Organisationen mit Zugang zu den Separatistengebieten in der Ukraine. Die Bevölkerung benötigt Grundlegendes, vor allem aber medizinische Versorgung, psychosoziale Unterstützung und Rechtsberatung. Das Außenministerium hat diese Not erkannt und gibt nun Mittel frei, um den Menschen in ihrer extremen Not zu helfen. Insgesamt kommt eine Million Euro aus dem Auslandskatastrophenfonds (AKF), die Hälfte davon geht an das Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK). Das Rote Kreuz wird die Helfer in der Ukraine weiterhin vor Ort unterstützen, um die Ukrainer in den krisengebeutelten Gebieten durch ihren schwierigen Alltag zu bringen.

socialshareprivacy info icon