Ausgezeichnete Rotkreuzkolleginnen und -kollegen

Die Präsidenten der Landesverbände des Österreichischen Roten Kreuzes sowie das Österreichische Jugendrotkreuz haben im Jahr 1961 aus Anlass des 65. Geburtstages des höchst verdienstvollen damaligen Präsidenten DDr. Hans Lauda die Dr. Hans Lauda-Stiftung ins Leben gerufen. Aus dieser Stiftung werden jährlich Ehrenpreise an Personen oder Rotkreuz-Dienststellen vergeben, die sich durch hervorragende Leistungen im Rahmen der Rotkreuz-Arbeit besonders ausgezeichnet haben.

Auch heuer wird der 2014 ins Leben gerufene Förderpreis an unter 30-Jährige freiwillige und hauptberufliche Mitarbeiter des ÖRK und ÖJRK vergeben, die sich durch besondere Leistungen und Aktivitäten hervorgehoben haben. Die Preisträger in zwei Kategorien (Einzelperson, Gruppe) wurden über ein Online-Voting auf der get-social-Homepage ermittelt. Die Auszeichnung übernahm Präsident Arthur Thöni als Mitglied des Verleihungskomitees.

Die Gewinner

LV NÖ: Rotkreuz-Haupthelfer Christine Unger
LV Vorarlberg: Abteilungskommandant Heiner Klettl
LV Kärnten: Paula und Daniel Guschelbauer
LV OÖ: Rotkreuz-Haupthelfer Kurt Voglhuber
LV Wien: Franz Koglbauer
LV Tirol: Vizepräsident Bundesrettungsrat Peter Mader
LV Salzburg: Oberrettungsrat Herbert Josef Wieser und Rettungsrat Matthias Herbst
ÖJRK-Preisträger aus Tirol und Salzburg: Landesschulsinspektor Dr. Reinhold Wöll und Oberlehrerin Regina Rudorfer
LV Burgenland: Suchhundestaffel Horitschon
Jugendrotkreuz-Gruppen aus dem Bezirk Ried "Gemeinsam mehr".
socialshareprivacy info icon