04.11.2016 08:08

Rotes Kreuz Kärnten spendet 23.000 Euro an die Murenopfer in Afritz

Rotes Kreuz Kärnten spendet 23.000 Euro an die Murenopfer in Afritz
v.l.n.r.: RK-Präsident Peter Ambrozy und Bgm. Max Linder

Das Kärntner Rote Kreuz konnte kürzlich dem Afritzer Bürgermeister Max Linder 15.000 Euro für den Hilfsfond der Gemeinde übergeben. "Ich bedanke mich ganz herzlich beim Roten Kreuz, das uns von Anfang an toll unterstützt hat, als es beispielsweise nach der Evakuierung darum ging, dass die Menschen ihre dringend benötigten Medikamente erhalten, oder auch für die Zusprache durch das Kriseninterventionsteam", sagte Linder bei der Spendenübergabe im Gemeindeamt von Afritz.

Für Rot Kreuz Präsident Peter Ambrozy ist es eine Selbstverständlichkeit, dass das Rote Kreuz hier seinen Katastrophenhilfsfond öffnet und den betroffenen Menschen schnell und unbürokratisch Hilfe zukommen lässt. „Außerdem unterstützen wir noch zwei Familien, die es besonders hart getroffen hat, mit insgesamt 8.000 Euro zusätzlich“, erklärt Ambrozy.

socialshareprivacy info icon