03.09.2018 08:13

Das Rote Kreuz Kärnten trauert um Gilbert Erlacher

JE SCHÖNER UND VOLLER DIE ERINNERUNG, DESTO SCHWERER IST DIE TRENNUNG. ABER DIE DANKBARKEIT VERWANDELT DIE QUAL DER ERINNERUNG IN EINE STILLE FREUDE. Dietrich Bonhoeffer

Das Rote Kreuz Kärnten trauert um Gilbert Erlacher

Das Österreichische Rote Kreuz, Landesverband Kärnten, gibt in tiefer Betroffenheit bekannt, dass unser Mitarbeiter an der Bezirksstelle Feldkirchen und Klagenfurt,

 

Hauptzugsführer
ING. GILBERT ERLACHER

am 1. September 2018 nach langer Krankheit verstorben ist.

 

Gilbert Erlacher war seit 2007 ehrenamtlicher Rettungssanitäter an der Bezirksstelle Feldkirchen.
Außerdem brachte er sich auch an der Bezirksstelle Klagenfurt immer wieder gerne im Rettungsdienst ein, wenn man ihn brauchte. Für seine langjährige wertvolle Mitarbeit wurde ihm die bronzene Verdienstmedaille verliehen.

Mit Gilbert verlieren wir einen humorvollen und gewissenhaften Mitarbeiter, der sich viele Jahre
freiwillig im Roten Kreuz engagiert hat. Kurz vor seinem Ableben konnte ihm noch ein letzter Wunsch
erfüllt werden, indem er von der Palliativstation Klagenfurt noch ein letzes Mal zur Bezirksstelle
Feldkirchen gebracht wurde, um dort mit seinen vielen KollegInnen und FreundInnen noch
ein paar schöne Stunden zu verbringen.

 

Gilbert war mit seiner freundlichen und sorgfältigen Art ein Vorbild für uns alle beim Roten Kreuz.
Wir sind sehr froh, dass wir ihn kennenlernen durften.
Gilbert, wir werden dich vermissen und werden dir stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Dr. Peter Ambrozy | Präsident

Gerhard Mainhard | Bezirksstellenleitung Feldkirchen

Philip Kucher | Bezirksstellenleitung Klagenfurt

 

 

socialshareprivacy info icon