02.05.2018 14:22

Notos Quartett unterstützt Rotes Kreuz mit Auftritt

Mit dem Notos Quartett stellt sich eine der spannendsten Kammermusikformationen der Gegenwart in den Dienst der guten Sache.

Notos Quartett unterstützt Rotes Kreuz mit Auftritt
"Mit dem Roten Kreuz verbinden wir humanitäre Hilfe auf der ganzen Welt."©Notos Quartett

Was sind die Pläne des Notos Quartetts für die nähere Zukunft?

 

Wir freuen uns in den kommenden Monaten auf Konzerte in einigen der schönsten Säle Europas. Neben Festivals wie beispielsweise dem Rheingau Musikfestival stehen Debüts im Konzerthaus Wien, der Tonhalle Zürich oder auch dem House of Music Moscow an. Gespannt sind wir besonders auf neue, uns gewidmete Werke, beispielsweise von dem amerikanischen Komponisten Bryce Dessner und dem bedeutenden in Österreich lebenden Komponisten Beat Furrer.

 

Sie unterstützen den Benefiz-Abend des Roten Kreuzes mit Ihrem Auftritt. Was verbinden Sie mit dem Roten Kreuz? Welche sozialen Projekte sind Ihnen ein Anliegen?

 

Mit dem Roten Kreuz verbinden wir humanitäre, uneigennützige Hilfe auf der ganzen Welt, für Menschen in größter Not. 

Im Mai werden wir in Berlin gemeinsam mit der evangelischen Kirche ein Benefizkonzert zugunsten des Dialogs zwischen jungen in Berlin lebenden Juden und nach Deutschland geflüchteten Muslimen veranstalten. Dieses Projekt liegt uns sehr am Herzen und soll den in Berlin immer aggressiver werdenden antisemitischen Tendenzen entgegenwirken.

 

Neben Ihrer Konzerttätigkeit setzen Sie sich auch international für die Förderung junger Musiker ein und unterrichten. Wie kann Musik Ihrer Meinung nach zu einem besseren Miteinander beitragen?

 

Durch unsere Unterrichtstätigkeit, vor allem in der von uns gegründeten Notos Chamber Music Academy, möchten wir jungen Musikern das Erlebnis Kammermusik näher bringen. Gerade Kammermusik zeichnet sich dadurch aus, dass die Kommunikation, sowohl zwischen den einzelnen Spielern als auch mit dem Publikum, im Vordergrund steht. Menschen mit verschiedenen Charakteren und Ansichten setzen sich zusammen, um eine gemeinsame Interpretation zu erarbeiten. Insofern kann der Grundgedanke des Ensemblespiels sicherlich zu einem besseren Miteinander beitragen.

 

Ist der Auftritt anlässlich des Benefiz-Abends des Liechtensteinischen und des Österreichischen Roten Kreuzes Ihr erster Auftritt in Wien? Und wann kann man Sie in Österreich wieder hören? 

 

Nur eine Woche vor unserem Auftritt im Palais Liechtenstein werden wir am 13.5. im Brahms Museum in Mürzzuschlag und am 16.5. im Konzerthaus in Wien zu hören sein.

Bis zu unserem nächsten Auftritt wird man sich noch etwas gedulden müssen: im September 2019 stehen erneut Konzerte in Österreich an, dann unter anderem während des Herbstgold Festivals im Schloss Esterhazy. 

socialshareprivacy info icon