2013 - Edenred
Ursula Würzl, Geschäftsführerin von Edenred Österreich bei der Scheckübergabe mit Dr. Werner Kerschbaum, Rotkreuz-Generalsekretär

46.000 Euro wurden seit 2006 dank regelmäßiger Gutscheinspenden gesammelt

 

Seit 2006 organisiert Edenred Austria regelmäßig einen Spendenaufruf im Rahmen der individuellen Spontanhilfe des Österreichischen Roten Kreuzes. Edenred rundet jedes Jahr die gespendeten Beträge auf.

 

Auch heuer nutzten unter der Schirmherrschaft von Barbara Stöckl mehr als 120.000 GutscheinempfängerInnen die Gelegenheit zu helfen und spendeten ihre Edenred Gutscheine (Ticket Restaurant®, Ticket Service® und Ticket Compliments® Universal und Ticket Junior® Gutscheine). 6.000 Euro kommen so dieses Jahr hilfsbedürftigen Familien in Österreich zugute.

 

"Mit der Spontanhilfe des Roten Kreuzes helfen wir, unmittelbare Not zu lindern, so das soziale Netz nicht hält. Am häufigsten von Armut betroffen sind alleinerziehende Mütter, ältere Menschen und von Arbeitslosigkeit betroffene Familien sowie Menschen mit Migrationshintergrund. Armut bedeutet immer auch einen Mangel an Möglichkeiten.

Wer arm ist, hat ein geringeres Einkommen, schlechtere Bildungs- und Aufstiegschancen, ist häufiger krank und hat eine geringere Lebenserwartung", so Werner Kerschbaum, Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes.

 

Ursula Würzl, Geschäftsführerin von Edenred in Österreich: "Mit unserem Spendenaufruf geben wir unseren KundInnen eine einfache Möglichkeit Familien in Not schnell und unbürokratisch zu helfen. Jede einzelne Spende ist wertvoll und leistet einen wichtigen Beitrag. "


Die Spontanhilfe des Österreichischen Roten Kreuzes übernimmt zum Beispiel unbezahlte Stromrechnungen, Heiz- oder Ausbildungskosten, Mieten oder auch dringend benötigte Medikamente für notleidende Familien.

socialshareprivacy info icon