Drucken, kopieren, digital verarbeiten
HP stellt dem Roten Kreuz digitale Helfer zur Seite

Hewlett-Packard schenkt dem Roten Kreuz zum Weltrotkreuztag, dem 8. Mai, viele digitale „Helfer“. Auf leistungsstarke und innovative Produkte aus dem Hause Hewlett-Packard kann sich das Lernhaus, das projektXchange und die Kinderburg Rappottenstein, Einrichtungen vom Roten Kreuz, die dem Wohl und der Bildung von Kindern und Jugendlichen dienen, ab sofort verlassen.
 
„Jeden Tag arbeiten viele tausend Rotkreuz-Helfer dafür, das Leben von Menschen in Not und sozial Schwachen durch die Kraft der Menschlichkeit zu verbessern. Wir wollten zum Weltrotkreuztag, den Helfern digitale Hilfe schenken. Dabei sollen Einrichtungen, in denen Kinder und Jugendliche gefördert werden, in den Genuss unserer Technologien kommen“. erklärt Mag. Michaela Novak-Chaid, Direktorin Printing & Personal Systems und Mitglied der Geschäftsleitung von Hewlett-Packard Österreich, die Motivation zu schenken.
 

HP Uebergabe
Mag. Michaela Novak-Chaid, Direktorin Printing&Personal bei HP übergibt an Minoo Amir-Mokri-Belza, Abteilungsleiterin für Migration beim Roten Kreuz „digitaler Helfer“.

Das Lernhaus in Wien steht Kindern offen, die ohne Hilfe die Pflichtschule nicht schaffen würden. Das ProjektxChange hat sich zum Ziel gesetzt, die „Angst vor dem Fremden“ zu überwinden und besucht Jugendliche an Schulen mit einem Pool aus 250 Persönlichkeiten mit migrantischen Wurzeln.
 
„Wir wollen Interesse wecken, Kinder zum Lernen hinführen und Vorurteile abbauen. Die Kinder sollen herausfinden, dass Lernen auch Spaß machen und Fremdsein, keine Krankheit sondern ein Vorteil sein kann. Innovative Geräte können uns bei diesem Vorhaben sehr gut unterstützen.“ bedankt sich Minoo Amir-Mokri-Belza, Abteilungsleiterin für Migration beim Roten Kreuz.
 

socialshareprivacy info icon