Blutspendeart der besonderen Art

 

Am Freitag, den 6. Mai 2005, fand auf dem Gelände der Ottakringer Brauerei (Ottakringerstr. 92, 1160 Wien) von 11 bis 16 Uhr eine Blutspende-Aktion der besonderen Art statt, u.a. mit einem Kabarett-Programm mit Muckenstrunz und Bamschabl.

Zum Blutspenden selbst haben sich auch einige prominente Fussballer angesagt - wie zum Bsp. die Rapid Wien-Spieler Helge Payer, Axel Lawaree und Peter Hlinka.
Ottakringer-Chef Sigi Menz: „Ottakringer Bier und Rotes Kreuz wollen zukünftig stärker miteinander kooperieren. Ab jetzt wird es in der Wiener Blutspendezentrale zum Imbiss auch wahlweise ein Glas Bier geben. Dass maßvoller, regelmäßiger Biergenuss dem Körper gut tut, ist mittlerweile ja bereits tausendfach wissenschaftlich bestätigt.“

Dr. Werner Kerschbaum, stellvertretender Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit „Ottakringer“. Wir hoffen, damit neue Blutspender zu gewinnen. Blutspenden sollte genauso selbstverständlich werden für alle Österreicherinnen wie Biertrinken.“


ottakringer-stimmung07

 

Anschließend laden wir Sie ein, bei einem kühlen „Blonden“ und einer herzhaften Gulaschsuppe noch ein wenig in diesem nicht ganz alltäglichen Ambiente zu verweilen. Für musikalische Unterhaltung sorgt die Wiener Polizei-Band. 

Nach der Blutspende bietet die Ottakringer Brauerei als kleines Dankeschön eine exklusive Führung an, bei der alle Blutspender in die Geheimnisse der hohen Kunst des Bierbrauens eingeweiht werden.

socialshareprivacy info icon