Tchibo/Eduscho versorgt Notquartiere für Flüchtlingen in Wien

Rosie runs kindergarten for children in aylum centre in Austria
Fotocredit: IFRC/John Engedal Nissen

Tchibo/Eduscho setzt mit einer gigantischen Menge von 74 Paletten an gespendeten Waren ein deutliches Zeichen für Flüchtlingshilfe und unterstützt damit sechs Notquartiere des Österreichischen Roten Kreuzes in Wien.

Über 1500 Frauen, Männern und Kindern konnte mit wärmender Unterwäsche, Jacken, Socken, Strümpfen sowie Mützen geholfen werden. Der Bedarf und die Freude darüber waren groß.

Zusätzlich sorgen Spiel-und Bastelsachen nicht nur in den Notquartieren für Beschäftigung bei den Kindern, sondern werden auch in den Lernclubs vom Roten Kreuz, in dem Kinder aus einkommensschwachen Familien schulisch gefördert werden, eingesetzt.

Die Motivation für diese Spende beschreibt Frau Mag. (FH) Schneider, Leitung Corporate Communications & Corporate Responsibility so: „Verantwortungsbewusstsein und Nachhaltigkeit sind integrativer Teil der Unternehmenskultur von Tchibo/Eduscho. In dieser besonderen Situation wollen wir unterstützen, mit Produkten die aus unserem Sortiment bedarfsgerecht für die Frauen, Männer und Kinder zusammengestellt wurden.“

Das Österreichische Rote Kreuz bedankt sich herzlich für diesen wertvollen Beitrag.

Einfach hier klicken und Video von der großen Anlieferung der vielen Sachen sehen.

socialshareprivacy info icon