16.05.2008 13:32

henri: Die vielen Gesichter der Pflege

Die neue Ausgabe des Rotkreuz-Magazins ist erschienen. Diesmal zum Thema Pflege.

henri zum thema Pflege - Titelblatt

Es geht darum, aktives Altern zu fördern, vernetzte Angebote anzubieten und ein Netzwerk der Pflege, in das die gesamte Gesellschaft eingebunden ist, zu fördern. Werner Kerschbaum, stellvertretender Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes fordert, „mehr unternehmerisches Denken und Handeln. Wir investieren jetzt, damit wir in 20 Jahren eine Pflege- und Betreuungslandschaft vorfinden, über die wir dann mit Recht sagen können: Das haben wir so gewollt.“ Um das zu erreichen, muss verstärkt in Investitionen gedacht werden statt in Kosten, Budgetpolitik darf Sozialpolitik nicht ersetzen.

Die aktuelle Ausgabe der Rotkreuz-Publikation „henri – Das Magazin das fehlt“ beschäftigt sich ausschließlich mit der Frage, wie in Österreich ein zufrieden stellendes Pflegesystem langfristig gewährleistet werden kann.  Wenn auch keine fertigen Antworten gegeben werden können, so gibt der „Pflege-henri“ zahlreiche Denkanstöße.


Seit 5. Mai ist der „henri“ erhältlich und auch online als ePaper verfügbar. Bestellungen online hier oder per mail an service(at)roteskreuz.at

socialshareprivacy info icon