14.04.2009 11:07

Our World - Your Move

Jeder kann die Welt bewegen: Die neue Kampagne der internationalen Rotkreuz-Bewegung.

Ourworld-Yourmove-Startseite.
Animation zur Mithilfe: Our World.Your Move-Video

Der Filmemacher Marc Forster tut es. Genauso wie Agnes aus Italien, Cedirc aus der Schweiz, Kimberley aus Kanada und Alexis aus Kenia. Sie alle bewegen die Welt. Denn jeder hat es in der Hand, die Welt zu verbessern.

 

Das ist die Botschaft der neuen weltweiten Rotkreuz-Kampagne, die in Form der Internet-Seite www.ourworld-yourmove.org  gestartet ist. Auf der Seite umkreisen die aktuellen humanitären Herausforderungen wie die Folgen des Klimawandels, Hunger, Krieg und Vertreibung, Krankheiten und Zugang zu Trinkwasser den Erdball wie Satelliten. Kombiniert mit sehr persönlichen Erfahrungen von Rotkreuz-Helfern beweisen sie, dass ein einziger Mensch viel bewegen kann.

 

Folgerichtig hält die Online-Plattform hält auch mindestens 186 Ideen zum humanitären Engagement beim Roten Kreuz bereit: Alle 186 Rotkreuz-Gesellschaften, die es weltweit gibt, präsentieren ihre aktuelle Arbeit. Das Österreichische Rote Kreuz lässt unter anderem ehrenamtliche Mitarbeiter zu Wort kommen und zeigt den Fernseh-Spot aus der Kampagne „Aus Liebe zum Menschen“.

 

Fenster zur Welt

 

Das Rotkreuz-Portal versteht sich auch als Einladung an die Menschen in der ganzen Welt ihre Geschichte zu erzählen. So werden aus namenlosen Hilfsempfängern Menschen mit Schicksalen. Wie der 12-jährige Justin aus der Goma, der während der Unruhen im Oktober 2008 von seinen Eltern getrennt wurde. Oder der elfjährige Muhammad aus dem Libanon, dem eine Clusterbombe beide Beine wegriss.  

Rotkreuz-Hilfe einnmal anders gesehen

Die filmische Umsetzung der Idee ist seit kurzem auf Youtube online. Der einminütige Video-Clip wagt eine neue Art der Darstellung von humanitärer Hilfe: Zeichentrick-Animation verleiht den Menschen, die Hilfe brauchen, ein universales Gesicht. Damit sind sie nicht länger die tausendfach gezeigten beklagenswerten, hungernden Opfergestalten. Die gezeichneten Bilder vermitteln, dass jeder Opfer, Betroffener und Hilfsempfänger werden kann.

Die Animation behält aber Bodenhaftung. Inszeniert ist sie nämlich in der realen Kulisse von Schauplätzen der Rotkreuz-Hilfe: Ourworld-Yourmove auf Youtube

 

 

Sehen und hören Sie selbst, was Marc Foster, Agnes aus Italien, Cedirc aus der Schweiz, Kimberley aus Kanada und Alexis aus Kenia bewegt: OURWORLD-YOURMOVE.

socialshareprivacy info icon