31.07.2013 12:24

Zwei neue Rotkreuz-Ambassadors

Klaus Malle und Wolfgang Hesoun in den exklusiven Kreis der Rotkreuz-Ambassadors aufgenommen.

Zwei neue Rotkreuz-Ambassadors
Frischgebackene Ambassadors Klaus Malle (2.v.l.) und Wolfgang Hesoun (2.v.r.).

Mit Accenture-Country Managing Director Mag. Klaus Malle und Ing. Wolfgang Hesoun, Vorstandsvorsitzendem von Siemens Österreich, hat Präsident Gerald Schöpfer Anfang Juli 2013 zwei neue Rotkreuz-Ambassadors ernannt.


Anlässlich der feierlichen Überreichung der Urkunde im Gluckraum des Roten Kreuzes dankte Präsident Schöpfer den neuen Rotkreuz-Ambassadors für die bisherige Zusammenarbeit und Hilfe sowie für ihre Bereitschaft, als Botschafter der Menschlichkeit die Anliegen und Projekte des Roten Kreuzes zu unterstützen.


„Ich freue mich sehr, Sie ab heute zu unseren Botschaftern zählen zu dürfen – denn wir brauchen Verbündete, die ihre Stimme gegen Krieg und Armut erheben und ihren Einfluss und ihre Gestaltungsmacht gelegentlich in den Dienst des Roten Kreuzes stellen“, dankte Präsident Schöpfer.

 

Lange Verbundenheit


Accenture-Managing Director Klaus Malle ist dem Roten Kreuz seit vielen Jahren über das Projekt Lernhaus verbunden, welches als Teil der weltweiten Accenture Initiative Skills to Succeed Menschen verbesserten Zugang zu Bildung zu ermöglichen will.

 

Siemens-Chef Wolfgang Hesoun hat in den vergangenen Jahren wiederholt Projekte des Roten Kreuzes im In- und Ausland unterstützt.


Der auserwählte Kreis der Rotkreuz-Botschafter aus den Bereichen Wirtschaft, Sport, Kultur und Medien erhöht sich mit den beiden Topmanagern auf 38 Personen.

socialshareprivacy info icon