01.10.2016 19:19

General Josef Schmoll neuer Rotkreuz-Präsident „Eine starke Stimme für das Rote Kreuz sein‘‘

• Willi Sauer Ehrenpräsident • Leopold Rötzer und Elfriede Wilfinger neue Vizepräsidenten • Werner Kraut als Landesrettungskommandant bestätigt • Neue Viertelsvertreter: Michael Prunbauer, Christian Raith, Hans Ebner und Peter Markovics • Neues Schiedsgericht bestellt

General Josef Schmoll neuer Rotkreuz-Präsident „Eine starke Stimme für das Rote Kreuz sein‘‘

Im Beisein hochrangigster Ehrengäste kam es gestern zur „Hofübergabe“ beim Roten Kreuz Niederösterreich. Der langjährige und verdienstvolle Präsident ÖkR Willi Sauer übergab das Zepter nach mehr als 50jähriger Mitgliedschaft und einer vollen Dekade als Präsident an seinen Nachfolger, den General der Justizwache Josef Schmoll, BA. In diesem Zusammenhang wurden auch sämtliche Spitzenpositionen des Roten Kreuzes Niederösterreich neu gewählt.

 

Als Ehrengäste konnte das Rote Kreuz Niederösterreich im Rahmen der Generalversammlung in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Landeshauptmann-Stv. Mag. Johanna Mikl-Leitner, Landeshauptmann-Stv. Mag. Karin Renner, Landesrat Ing. Maurice Androsch, Landespolizeidir.Stv. GenMjr. Franz Popp, M.A., Landeskommando NÖ, BezFKdo St. Pölten LFR Erich DANGL sowie BR Max OVECKA, Brigardier Mag. Martin Jawurek, Österreichisches Bundesheer, Regionaldirektor Walter Koinegg sowie Christian Kreuzer, NÖ Versicherung, Vizepräsident Prof. Dr. Gustav Teicht, ÖRK, Generalsekretär Dr. Werner Kerschbaum, ÖRK, Generalsekretär Stv. Michael Opriesnig, Präsidentin Friederike Pirringer, Rotes Kreuz Burgenland, Präsident Mag. Dr. Werner Weinhofer, Rotes Kreuz Steiermark, Landesgeschäftsführer Dir. Mag. Andreas Jaklitsch, Rotes Kreuz Steiermark, Ehrenpräsident wHR Dr. Hadmar Lechner und Ehrenmitglied Prim. Dr. Gerhard Prenner begrüßen.

 

„Nach zehn Jahren als Präsident des Roten Kreuzes Niederösterreich wollte ich diese Aufgabe nun übergeben. Es waren zehn spannende und herausfordernde Jahre – geprägt wurde diese Zeit von Entwicklungen im Rettungsdienst wie dem neuen NEF-System oder den Endverhandlungen zum Rettungsdienstgesetzt, worauf wir zehn Jahr gewartet haben unter dem Motto „Gut Ding braucht Weile und Geduld“. Auch der Aufbau der Angebote in den Gesundheits- und Sozialen Diensten und eine Intensivierung der Jugendarbeit bis hin zu Katastropheneinsätzen im Inland sowie auch beim Nachbarn, beispielsweise in Ungarn oder zuletzt im Rahmen der Betreuung von Menschen auf der Flucht im vergangenen Jahr“, erklärt Sauer. „Ich freue mich, meine Aufgaben an einen starken Nachfolger und ein hervorragendes Team übergeben zu dürfen. Mit Josef Schmoll wird das Rote Kreuz eine starke Stimme bekommen, die sich für Menschen in Not, für Menschlichkeit und die Organisation selbst intensiv und zielgerichtet einsetzt. Mit Leopold Rötzer und Elfriede Wilfinger als Vizepräsidenten an seiner Seite wird das Rote Kreuz in Niederösterreich mit einem starken Team in die Zukunft gehen.“

 

„Ich freue mich und fühle mich geehrt, die Aufgabe als Präsident des Roten Kreuzes in Niederösterreich übernehmen zu dürfen. An erster Stelle möchte ich mich bei unserem Willi Sauer bedanken, der als Präsident zehn Jahre lang unser Rotes Kreuz Niederösterreich vorbildlich geführt, geleitet und im Sinne unserer Aufgabe „Wir sind da, um zu helfen“  weiterentwickelt hat“, meint Schmoll. „Das Rote Kreuz NÖ will in Zukunft die Anlaufstelle für ein gesundes, sicheres und selbstbestimmtes Leben für die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher sein. Gleichzeitig wollen wir das Rote Kreuz als attraktivste Freiwilligenorganisation des Landes weiter stärken und ausbauen“, erklärt Schmoll.

 

„Um das umsetzen zu können, brauchen wir in vielen Bereichen der Gesundheit ein finanzierbares System aber auch eine starke Einbindung der Freiwilligkeit. Für mich gehört ein flächendeckendes Notarztsystem im Verbund mit dem regionalen Rettungs- und Krankentransportdienst ebenso dazu wie die Lücken im Betreuungsangebot zur Pflege zuhause zu schließen. Wir wollen einen Ausbau der Demenzbetreuung und des Besuchs- und Begleitdienstes vorantreiben. Wir wollen aber auch Entlastungsangebote für pflegende Angehörige schaffen, sei es im Bereich der mobilen Pflege als auch in Tageseinrichtungen und Gruppenbetreuungen.“

 

Dies alles wird nur mit Unterstützung von engagierten freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möglich sein. „Um die Freiwilligenarbeit zu intensivieren, wollen wir den eingeschlagenen Weg der Freiwilligengewinnung durch Freiwilligenmanagement an den Bezirksstellen, die Nutzung neuer Medien sowie die Jugendarbeit weiter forcieren. Dazu zählen auch die neuen Formen der Freiwilligkeit wie z.B. das Team Österreich, das freiwillige soziale Jahr oder projektbezogene Freiwilligentätigkeiten“, meint Schmoll.

 

Kurzlebenslauf Josef Schmoll

General Josef Schmoll, BA (14.9.1968) war seit 2011 Vizepräsident des Roten Kreuzes in Niederösterreich, davor war er fünf Jahre Landesrettungskommandant-Stellvertreter. Er startete seine Rotkreuz-Karriere 1988 als Rettungssanitäter.

 

2006-2016 Bezirksstellenleiter der Rotkreuz-Bezirksstelle Neunkirchen

Seit 2011 Mitglied des Arbeitsausschusses

2002 – 2006 Bereichskommandant

Josef Schmoll war zudem mehrfach im Auslandseinsatz unter anderem nach dem Tsunami in Thailand.

 

Auszeichnungen (u.a.):

-       Verdienstmedaille Pro Merito 2

-       Henry Dunant Gedenkmedaille Gold 3

-       Verdienstmedaille Gold

-       K-Medaille Gold

-       Verdienstmedaille Pro Merito

-       …

 

Beruflich ist Josef Schmoll als Abteilungsleiter im Justizministerium zuständig für Sicherheit, Bauwesen und Aufsicht im Strafvollzug. Privat ist der 48jährige aber auch bei der Freiwilligen Feuerwehr als Kommandant der FF Höflein im Einsatz und ist nicht zuletzt auch dafür bekannt, dass er nebenbei Mangalitza-Schweine züchtet.

 

 

Die Wahlergebnisse im Detail

Präsident General Josef SCHMOLL B.A.

Vizepräsident HR Ing. Leopold RÖTZER

Vizepräsident MR Dr. Elfriede WILFINGER

Landesrettungskommandant Mag. Werner KRAUT

Landesrettungskommandant-Stv. Johann KAUFMANN

 

Viertelsvertreter

Mostviertel Mag. Michael PRUNBAUER

Stv. Mostviertel Werner SCHLÖGL

Industrieviertel Dipl.Päd. Ing. Christian RAITH

Stv. Industrieviertel Mag. Stefan KOPPENSTEINER

Waldviertel Hans EBNER

Stv. Waldviertel Andreas SCHLERITZKO

Weinviertel Ing. Peter MARKOVICS

Stv. Weinviertel Dr. Benjamin THAL

 

Chefarzt

MR Dr. Elfriede WILFINGER

 

Abschlussprüfer

Kanzlei Dr. Halpern & Prinz LVZ

 

Schiedsgericht (ordentliche Mitglieder)

Mag. Dr. Marco LEONARDELLI

Dr. Guido SPIRA

Thomas PACHNER

 

Schiedsgericht (Ersatzmitglieder)

Mag. Michael PRUNBAUER

Dr. Gerald ALFONS 

 

Alle Fotos finden Sie hier.

Fotocredit aller Fotos: RK NÖ / P. Rein-Hodurek

socialshareprivacy info icon