09.08.2018 17:12

Schulstartpaketaktion 2018

Unterstützung für einkommensschwache Familien

Schulstartpaketaktion 2018

„Aus meiner Sicht ist das eine tolle Aktion, die uns Eltern sehr hilft und den finanziellen Druck am Anfang des Schuljahres erspart.“

Das Rote Kreuz verteilt in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (BMASGK) Schulstartpakete an Schülerinnen und Schüler aus Familien, die Mindestsicherung beziehen. Das bedeutet für viele Familien eine finanzielle Entlastung. Die Pakete sind je nach Schulstufe mit verschiedensten Utensilien wie Heften, Stiften und Schultasche oder Rucksack ausgestattet.

Bereits zum vierten Mal wird diese Aktion vom BMASGK und dem Österreichischen Roten Kreuz gemeinsam durchgeführt. In der Steiermark sind derzeit rund 4.000 Schüler/innen bezugsberechtigt.

 

Wer kann ein Schulstartpaket bekommen?

Anspruchsberechtigt sind Haushalte in denen Mindestsicherung bezogen wird, unabhängig vom Alter des Schulkindes bzw. des besuchten Schultyps – mit Ausnahme von Berufsschulen.

 

Wie erfahren Familien davon?

Die bezugsberechtigten Familien in der Steiermark bekommen das Antragsformular mittels Schreiben der Landesregierung zugeschickt und können das Schulstartpaket zwischen 06. August und 14. September 2018 bestellen.

 

Welche Schulstartpakete gibt es?

Es gibt insgesamt elf verschiedene Pakete unter denen ausgewählt werden kann. Diese wurden für Schülerinnen und Schüler jeden Altes und Schultyps passend zusammengestellt, wobei sowohl Schultaschen und Rucksäcke, als auch verschiedenste Schulmaterialen, wie Stifte, Klebstoff, Füllfeder oder Handarbeitsutensilien, enthalten sind.

 

Wo bekommt man das Schulstartpaket?

In der Steiermark gibt es insgesamt 19 Verteilstellen, bei denen die Pakete von den Familien bestellt und abgeholt werden können.

 

Im Vorjahr gaben mehr als 80 % der Befragten an, dass die Aktion eine „sehr hilfreiche Unterstützung für ihren Haushalt“ sei. Organisiert wurde die Aktion vom BMASGK, wobei das Rote Kreuz mit seinen zahlreichen freiwilligen und hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Verteilung der Pakete verantwortlich ist. Die Finanzierung der Schulstartpakete erfolgt aus Mitteln des Europäischen Hilfsfonds der EU, welcher 2014 gegründet wurde, um den sozialen Zusammenhalt in den Mitgliedsländern zu stärken.

„Ich möchte mich ganz herzlich bedanken. Dieses Paket könnte ich mir als Alleinerzieherin nicht leisten.“

 

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die dafür eingerichtete Hotline:

Telefon: 050 144 5 39 366
Besetzt von Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 12:00

und von 13:00 bis 16:30 und Freitag von 08:00 – 13:30 Uhr

Weitere Informationen: www.schulstartpaket.at

socialshareprivacy info icon