23.08.2018 16:31

Die „Magie der Resilienz“

Das Thema Trauma und Resilienz stand im Mittelpunkt des Rotkreuz-Workshops beim Europäischen Forum Alpbach.

Die „Magie der Resilienz“

Mit Pia Andreatta, Silvia Exenberger und Monika Stickler hat das Rote Kreuz drei Expertinnen der Traumaforschung zum Europäischen Forum Alpbach geladen. Moderiert von ÖRK-Generalsekretär Werner Kerschbaum erläuterten sie Resilienzmodelle für Kinder, Flüchtende und Hilfskräfte, die einem Trauma ausgesetzt waren. Die Psychologinnen stellten vor, welche spezifische Unterstützung die Betroffenen dieser Gruppen brauchen, um traumatische Erlebnisse zu bewältigen und eigene Potenziale zu aktivieren.

 

Wie der durch das Trauma erlebte Verlust von Sicherheit, Identität, das Gefühl der Ohnmacht oder des Kontrollverlustes aufgearbeitet und die betroffene Person in ihrer Widerstandsfähigkeit unterstützt werden kann, war die Kernfrage des Workshops „Trauma und Resilienz.“

 

Monika Stickler, Kriseninterventions-Expertin des ÖRK, schilderte anhand des Brückeneinsturzes von Genua die Stressfaktoren, denen Einsatzkräfte ausgesetzt sind. „Etwa 36 Prozent der Rettungskräfte entwickeln posttraumatische Belastungsstörungen. Wir beobachten auch, dass Übergriffe gegen Rettungspersonal und Einsatzkräfte häufiger werden.“

 

Pia Andreatta ist Gesundheitspsychologin mit Erfahrung in Kriegs- und Krisengebieten. Sie war für das Rote Kreuz zum Beispiel in Gaza und im Libanon. „Flüchtlinge sind oft einem sequentiellen Trauma ausgesetzt, das schon lange vor der Flucht durch beängstigende Ereignisse ausgelöst wurde.“

 

„Eine stabile Bindung zu einer Bezugsperson bildet die Basis der Bewältigung für Traumata in der Kindheit“, ist Silvia Exenberger, die sich in ihrem psychologischen Forschungsgebiet auf Kinder spezialisiert hat, überzeugt. Auf ihrer „Shortlist der Magie der Resilienz“ führt sie „Beschützer“ der kindlichen Seele wie Vertrauen, soziales Umfeld, Intelligenz und Problemlösungsfähigkeit an.

 

Die gesamte Präsentation zum Workshop in Alpbach finden sie online: https://www.alpbach.org/wp-content/uploads/2018/08/2018_Presentation_MED_BOS_Red_Cross.pdf

socialshareprivacy info icon