07.11.2018 10:34

Große Ehre für unseren Mitarbeiter Franz Hoffmann!

12. Ökumenischer Gottesdienst der Einsatzkräfte am 26. Oktober 2018 in Radenthein endet mit einer großen Ehrung für den umtriebigen Ortsstellenleiter Franz Hoffmann. Er wird vom Bürgermeister Michael Maier zum Ehrenbürger von Radenthein ernannt!

Große Ehre für unseren Mitarbeiter Franz Hoffmann!

Wer Franz Hoffmann kennt, weiß, dass er nur selten sprachlos ist. Als er aber zum Abschluss des Gottesdienstes vom Bürgermeister zum Ehrenbürger der Stadtgemeinde Radenthein ernannt wurde, war auch Franz Hoffmann im wahrsten Sinne des Wortes baff.

Nicht nur sein politisches Wirken in der Stadtgemeinde, sondern sein überaus hohes Engagement im Roten Kreuz waren Grund für diese hohe Auszeichnung:

Seit seinem Eintritt beim Roten Kreuz im Jahr 1996 war Franz Hoffmann nicht nur Rettungssanitäter. Er übernahm bereits 2002 als Bereitschaftsleiter für einige Jahre die Verantwortung für alle Freiwilligen im Rotkreuz-Bezirk Spittal/Drau. Beim Spatenstich zur neuen Ortsrettungsstelle in Radenthein war er bereits stellvertretender Ortstellenleiter und eifriger Erste Hilfe-Lehrbeauftragter.  Ab 2005 stellte er sich als First Responder quasi rund um die Uhr für die Bevölkerung Radentheins in Dienst.

Er war immer ein großer Gönner und Förderer der Jugendarbeit im Roten Kreuz und so war es für ihn selbstverständlich, dass er gemeinsam mit den Jugendlichen über Jahre hindurch am 24. Dezember zur Ausgabe des Friedenslichtes bereitstand.

Gerade das Vertrauen der Jugend in das Rote Kreuz war es, die ihm zu unzähligen Fahrzeugvorstellungen an die Kindergärten und Schulen in und rund um Radenthein brachten.

Der Zusammenhalt in der Gemeinschaft des Roten Kreuzes waren und sind ihm ein großes Anliegen. Er initiierte daher die monatlichen Stammtische an seiner Ortsrettungsstelle und ist für jede Aktivität innerhalb des Roten Kreuzes zu haben. Egal, ob Eisstockschießen, Kartenrunde, Wandern oder Kegeln - Franz Hoffmann wird immer als Motor fungieren.

Dies alles waren nun Grund für die Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Franz Hoffmann.

Seitens des Roten Kreuzes gratulieren wir an dieser Stelle recht herzlich zu dieser Ehrung und zeigen uns stolz, dass wir einem Menschen wie Franz Hoffmann in unseren Reihen wissen.

„Franz Hoffmann ist mit seinem Wirken auch Vorbild für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Roten Kreuz!“, stellt Bezirksstellenleiter Dr. Franz Josef Leitner abschließend fest.

socialshareprivacy info icon