03.06.2019 15:22

Großes Eröffnungsfest beim Roten Kreuz St.Peter/Au

Nach 14 Monaten Bauzeit wurde das Projekt Neubau der Bezirksstelle St.Peter/Au mit einen großen Eröffnungsfest abgeschlossen. Zahlreiche Ehrengäste sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft und aus der Bevölkerung pilgerten zum neuen Rotkreuz-Haus.

Großes Eröffnungsfest beim Roten Kreuz St.Peter/Au

Nach nur 14-monatiger Bauzeit erfolgte am 13. Februar 2019 der Umzug von der alten in die neue Dienststelle am Rande des Burgholzes. Am Wochenende zwischen dem 31. Mai und dem 2. Juni verwandelte sich das Rote Kreuz in St.Peter/Au in ein Festgelände. Der Grund dafür war die offizielle Eröffnung der neuen Rotkreuz-Bezirksstelle sowie ein Benefizkonzert zugunsten des Roten Kreuzes St. Peter/Au.

 

Eingeläutet wurde die offizielle Eröffnung am Sonntag, den 2. Juni mit einer Festmesse, welche von Subprior Pater Florian Ehebruster zelebriert wurde. Für die musikalische Umrahmung sorgte der Musikverein St. Peter/Au sowie ein 80-köpfiger Chor samt Band, welcher durch Ferdinand Schenkermayr und Johannes Seyrlehner aus Chören der sieben Rotkreuz-Gemeinden zusammengestellt wurde. Im Anschluss an die Feldmesse erfolgte die Segnung des Gebäudes.

 

Im Anschluss an die Feldmesse eröffnete Bezirksstellenleiterin Katharina Latschenberger den Festakt und bedankte sich in ihren Worten bei ihrem engagierten Team sowie allen Baufirmen für die hervorragende Arbeit und dem Land Niederösterreich sowie allen Gemeinden welche das 2,5 Million Projekt zu zwei Drittel finanziell unterstütz haben.

 

Mmag. Johannes Heuras, Bürgermeister von St.Peter/Au und somit auch der „Hausbürgermeister“ betonte stellvertretend für alle Bürgermeister der sieben Einzugsgemeinen die Wichtigkeit des Roten Kreuzes und freut sich über das gelungene Projekt: „Das Vorhaben war anfangs eine größere Herausforderung, bei der es nicht sicher war, ob es gelingen wird. Eines war aber von Beginn an klar, dass wir Gemeinden geschlossen hinter dem Roten Kreuz stehen und es ermöglichen, in die Zukunft gewandt zu blicken.“

 

Im Anschluss richtete Bezirkshauptfrau Mag. Martina Gerersdorfer Ihre Grußworte an die Festgäste und dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Roten Kreuzes, egal ob ehrenamtlichen, hauptamtlichen, Zivildienstleistenden oder Teilnehmer am freiwilligen Sozialjahr für ihren unermüdlichen Einsatz im Dienste der Menschlichkeit.

Rotkreuz-Präsident General Josef Schmoll, BA, betonte bei seinen Grußworten die Wichtigkeit des Ehrenamtes im Roten Kreuz und gratulierte dem Team vom Roten Kreuz St.Peter/Au zu dem gelungenen Neubau und dem großartigen Eröffnungswochenende: „Es passiert nicht von alleine, ehrenamtliche Mitarbeiter zu bekommen. Indem wir das Wohnzimmer von zu Hause in die Dienststelle verlegen, schaffen wir es, Ehrenamtliche zu finden.“

 

Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig bei ihren Grußworten den Bogen über die unterschiedlichen Leistungsbereiche des Roten Kreuzes und wie wichtig ein funktionierendes Rettungssystem für die Gesellschaft ist.

 

In Vertretung der Landeshauptfrau Mag.a. Johanna Mikl-Leitner besuchte Bürgermeisterin LAbg. KommR. Michaela Hinterholzer die Eröffnungsfeierlichkeiten und rundete den Festakt mit Ihren Grußworten ab. Im Anschluss an den Festakt wurde das neue Gebäude offizielle seiner Bestimmung übergeben.

 

Das Frühschoppen wurde musikalisch durch den Musikverein St. Peter/Au umrahmt, für die kulinarische Verpflegung sorgte die Feldküche des Roten Kreuzes Neulengbach sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Roten Kreuzes St. Peter/Au. Mit der Zaubershow durch „Magic Franky“ sowie einen Luftballonstart, organisiert durch das Jugendrotkreuz St. Peter/Au wurden dem Eröffnungswochenende noch weitere Höhepunkte gesetzt.

socialshareprivacy info icon