16.07.2019 14:18

Großes Ehrenzeichen für Christian Kvasnicka

Ein Orden für Kunst und Menschlichkeit

Großes Ehrenzeichen für Christian Kvasnicka

 

 

Am 15. Juli erhielt Christian Kvasnicka, Leiter des Art Collector Clubs des Wiener Roten Kreuzes, vom Bundeskanzleramt und Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen im Palais Niederösterreich das große Ehrenzeichen für seine Verdienste um die Republik Österreich.

 

Als „Zauberer des Lichts“ bezeichnete ihn Alexander Lang, Landesgeschäftsleiter des Wiener Roten Kreuzes, im Zuge der Laudatio, welche zusammen mit Elmar Zorn, deutscher Kunstberater, Ausstellungskurator und Publizist, abgehalten wurde. Sie würdigten seinen Werdegang vom Kulturreferenten einer Bank, über vielfältige Aufgaben im Kulturmanagement, bis hin zum großzügigen Unterstützer und Lehrender anderer Künstler. Besonders sticht auch sein einfühlsamer Umgang mit Kindern hervor: Häufig arbeitet er mit Kindern mit besonderen Bedürfnissen. Hier zeichnet ihn seine Fähigkeit aus, Menschen jeden Alters in klaren Worten den Zauber von Kunst zu vermitteln.

 

Überreicht wurde das Ehrenzeichen von Sektionschef Jürgen Meindl. Als Ehrengäste durften unter anderem Josef Balber (Landtagsabgeordneter), Werner Kerschbaum (ehemaliger Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes), Karl Skyba (Ehrenpräsident des Wiener Roten Kreuzes), sowie Peter Michael Lingens (österreichischer Journalist) willkommen geheißen werden.

 

Wir gratulieren herzlich zu der Auszeichnung, die an jenen Mann vergeben wurde, dessen Ölbilder Fenster in eine Welt voller Kraft und Zauber sind, in eine Welt, in der „jeder Mensch seine eigene Magie entdeckt.“

 

 

socialshareprivacy info icon