21.10.2020 13:08

Corona-Virus: Wieder Rekonvaleszenten-Plasma-Spender gesucht

Patienten die zuvor am Corona-Virus erkrankt waren und wieder gesund sind, haben bereits Blutplasma mit lebensrettenden Antikörpern gespendet. Jetzt sind wieder dringend Spender nötig.

Corona-Virus: Wieder Rekonvaleszenten-Plasma-Spender gesucht

Unter Rekonvaleszenzspende versteht man das Verfahren, mit dem Menschen, die durch ein Labor nachgewiesen am Corona-Virus erkrankt waren und nun wieder gesund sind, Leben retten können. Die im Blutplasma von Genesenen vorhandenen Antikörper helfen schwer erkrankten Personen, die Infektion zu besiegen.

„Das Interesse an dieser Art der Blutplasmaspende war von Anfang an groß. Jetzt steigt die Zahl der Patienten mit einer Coronaviruserkrankung wieder an und daher benötigen wir dringend neue Spender“, so Landesrettungskommandant Anton Holzer.

Die Registrierung der potenziellen Spenderinnen und Spender wird von der Gesundheitsberatung 1450 des Roten Kreuzes Salzburg vorgenommen und die Daten an das Universitätsinstitut für Transfusionsmedizin an der Paracelsus Medizinische Privatuniversität weitergeleitet.

„Die Therapie mit Rekonvaleszenten-Plasma sorgt für einen abgemilderten Verlauf von COVID-19 und beschleunigt die Genesung. Am besten geeignet sind Spenderinnen und Spender, deren Erkrankung erst 2-3 Monate zurückliegt, denn diese weisen in ihrem Blutplasma eine deutlich höhere Antikörperkonzentration auf“, erklärt Univ.Prof. Dr. Eva Rohde vom Universitätsinstitut für Transfusionsmedizin. 

Das Rote Kreuz Salzburg ruft alle, die am Corona-Virus erkrankt waren und wieder gesund sind dazu auf, sich bei der Gesundheitsberatung 1450 zu melden. 

Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen finden Sie unter gibdeinbestes.at/corona-plasma.

socialshareprivacy info icon