Hände

Mitarbeiter Hospiz

Warum ich mich für diese freiwillige Tätigkeit entscheide

 

Wenn schwere Krankheit, Sterben und Tod in unseren Lebensalltag eingreifen, verspüren wir Angst, Trauer und Verzweiflung. In diesen schweren Zeiten gibt es Menschen, die Hilfe, Sicherheit und Geborgenheit schenken. Freiwillige Mitarbeiter in der Hospizarbeit sind Wegbegleiter für schwerkranke, sterbende Menschen und deren Angehörige bis zu ihrem Abschied und danach.

 

Ich bin eine einfühlsame und fürsorgliche Persönlichkeit und möchte diese Eigenschaften als Freiwilliger in das Rote Kreuz einbringen und dadurch wertvolle, menschliche Begegnungen ermöglichen.

Was mich erwartet

  • Hospiz- und Trauerbegleitung
  • Unterstützung, Entlastung und Begleitung von Angehörigen
  • Austausch und Vernetzung mit anderen Stellen, die für die Begleitung von Bedeutung sind
  • Teambesprechungen und Supervisionen
  • Ausbildung zum freiwilligen Hospizmitarbeiter (mehrtägige Module) nach erfolgreichem Auswahltag

Was ich mitbringen soll

  • Krankheit, Abschied, Sterben als natürlichen Vorgang annehmen können
  • Lebenserfahrung
  • Psychische Belastbarkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Verlässlichkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Fähigkeit zur Selbstreflexion
  • Mindestalter 25 Jahre
  • Mindestens 1 Jahr kein Todesfall im engsten Kreis
  • Keine eigene schwere Erkrankung
  • Bereitschaft zu Aus- und Weiterbildungen

Das könnte dich auch noch interessieren

socialshareprivacy info icon