01.06.2018 07:42

NMS Pabneukirchen gewinnt Erste-Hilfe-Bundesbewerb

Mit dem ersten Platz in der Gold-Kategorie kehrten die Schüler der Neuen Mittelschule Pabneukirchen (Bezirk Perg) vom Erste-Hilfe-Bundesbewerb zurück. 150 Jugendliche aus allen Teilen Österreichs zeigten bei diesem Gipfeltreffen der Jung-Ersthelfer, dass im Fall der Fälle auf sie Verlass ist.

NMS Pabneukirchen gewinnt Erste-Hilfe-Bundesbewerb
Das Team der NMS Pabneukirchen überzeugte auf voller Linie. (c) ÖRK/Oskar Höher

Es waren die besten Teams aller Bundesländer, die beim Erste-Hilfe-Bundesbewerb des Jugendrotkreuzes am Maltschacher See in Kärnten gegeneinander antraten. Strahlende Sieger in der Gold-Kategorie (16-stündiger Erste-Hilfe-Kurs) war das Team der NMS Pabneukirchen. Der zweite Platz ging an die Schüler der BAfeP Bischofshofen aus Salzburg und Platz drei teilen sich ex aequo die BAfeP Salzburg, die HAK Imst (Tirol) und das Wiedner Gymnasium (Wien). In der Silber-Wertung (8-stündiger Erste-Hilfe-Kurs) überzeugten die Lokalmatadore vom Alpen-Adria-Gymnasium in Völkermarkt.

Familie in Not
"Unser Team kam zu einer Situation, wo eine Familie in Not geraten ist. Der Opa stürzte von einer Leiter und verletzte sich am Becken, sein Sohn schnitt sich vor Schreck mit der Kreissäge einen Finger weg und die Oma, die beiden helfen wollte, war total unterzuckert und deshalb benommen", beschrieb Eva ein Szenario, das die angetretenen Gruppen bewältigen mussten. Außerdem mussten die jungen Ersthelfer eine ertrunkene Person wiederbeleben, einen verunglückten Motorradfahrer helfen und einen Radfahrer versorgen. Dieser zeigte eine allergische Reaktion auf einen Wespenstich.

Im Fall der Fälle richtig reagieren
Erste Hilfe kann Leben retten. Beim Jugendrotkreuz lernen jährlich mehr als 120.000 Kinder und Jugendliche altersgerecht, wie man in Notsituationen reagiert. "In 99 Prozent der Fälle passiert nichts, ein Erste-Hilfe-Kurs lohnt sich zu 100 Prozent", weiß OÖ. Rotkreuz-Präsident Dr. Aichinger Walter. Mehr: www.erstehilfe.at

socialshareprivacy info icon