08.02.2019 09:34

Raiffeisen und das Rote Kreuz als Ausbildungspartner

Als prominente Bankengruppe im Bezirk Braunau setzen die Raiffeisenbanken bei ihrem unternehmerischen Engagement im sozialen Bereich auf die Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz. Herzstück der Kooperation ist die Förderung des Kurswesens. Die Aktivitäten wurden 2019 auf die Dauer von drei Jahren gestartet.

Raiffeisen und das Rote Kreuz als Ausbildungspartner

Die Breitenausbildung der Bevölkerung hat beim Roten Kreuz in Braunau einen hohen Stellenwert. Das Angebot im Bereich Erste-Hilfe, Sicherheit und Gesundheit wird stetig ausgeweitet und stärkt in vielfältiger Weise die Kompetenz der Bevölkerung zur Selbst- und Fremdhilfe. Auch die Aus- und Fortbildung der Rotkreuz-Mitarbeiter wird auf einem höchst professionellen Niveau betrieben.

„Durch die Unterstützung der Raiffeisenbanken werden eine Reihe von Weiterbildungsangeboten ermöglicht. Es reicht von klassischen Erste-Hilfe-Kursen über Kindernotfallkurse, Spezialkurse wie z.B. Bewegung bis ins Alter und Firmenkurse bis hin zur Ausbildung von freiwilligen Mitarbeitern im Rettungsdienst und in den sozialen Diensten, wie z.B. im Besuchsdienst und in der Trauerbegleitung“, so Rotkreuz-Bezirksgeschäftsleiter Ing. Herbert Markler. Die bestens geschulten Lehrbeauftragten des Roten Kreuz in Braunau führen jährlich über 220 Kurse durch und bilden dabei rund 3.750 Menschen in der Region aus.

„Wir übernehmen Mitverantwortung für die Entwicklung in unserer Region und sind wichtiger Impulsgeber für gesellschaftliches Leben und verantwortungsvolles Wirtschaften. Daher wollen wir dazu beitragen, dass Vereine wie das Rote Kreuz ihre Arbeit machen können. Somit haben die Menschen in unserer Region die Möglichkeit, sich gesellschaftlich einzubinden und ein vielfältiges Umfeld zu nutzen“, erklären Dir. Josef Knauseder und Dir. Karl Kücher stellvertretend für die Raiffeisenbanken des Bezirkes Braunau am Inn. „Besonders wichtig ist uns auch, dass in Notfällen ein gut funktionierendes Netz an Helfern zur Verfügung steht. Daher unterstützen wir schon seit Längerem das Rote Kreuz, z.B. im Rahmen der Flüchtlingsversorgung, bei Veranstaltungen des Jugendrotkreuzes und nun auch im Kurswesen.“

 

Wir sagen danke für diese nachhaltige Unterstützung und die partnerschaftliche Zusammenarbeit!

 

 

Fotos: Abdruck honorarfrei, Credit: Raiffeisenbank RB Mattigtal

Bild 1: Übergabe der Partnerschaftsurkunde durch Rotkreuz-Bezirksgeschäftsleiter Ing. Herbert Markler an Dir. Josef Knauseder RB Region Braunau eGen und Dir. Karl Kücher RB Mattigtal eGen stellvertretend für die Raiffeisenbanken des Bezirkes Braunau am Inn

Bild 2: GL Dir. Josef Knauseder MMBA CFP, Ing. Herbert Markler (Bezirksgeschäftsleiter Rotes Kreuz Braunau), Stefan Schendl (Bezirkssekretariat Rotes Kreuz Braunau), GL Hermann Berghammer MMBA (RB Region Braunau)

Bild 3: Dir. Fritz Geisberger (GL RB Region Altheim), Franz Weinberger (Ortsstellenleiter und Bürgermeister der Stadt Altheim), Martin Rachbauer (Dienstführender Ortsstelle Altheim)

Bild 4: Bstl. Günther Matejka Mattighofen, Gustav Moser (Dienstführender Ortsstelle Mattighofen), Ing. Johann Luttinger (Ortsstellenleiter), GL Dir. Fritz Kugler RB Mattigtal eGen

Bild 5: Richard Niedermüller (Ortsstellenleiter), Bstl. Ing. Gerhard Veichtlbauer (RB Region Oberes Innviertel), Gerhard Schmiederer (Dienstführender Ortsstelle Riedersbach)

 

 

 

socialshareprivacy info icon