25.03.2019 08:48

Radioballett gegen Rassismus

Jährlich wird der 21. März als „Welttag gegen Rassismus“ genutzt, um das Bewusstsein gegenüber Alltagsrassismus zu schärfen. Auch am Hauptplatz Linz setzten über Hundert Menschen mit dem Radioballett ein öffentlichkeitswirksames Zeichen.

Radioballett gegen Rassismus
Foto: Land der Menschen OÖ

Die oberösterreichische Initiative "Rassismus? Mog i ned!", die auch vom OÖ Roten Kreuz als Organisation mitgetragen wird, hat über 100 Schülerinnen und Schüler eingeladen, sich einen Vormittag lang intensiv mit den Themen Rassismus, Diskriminierung und Solidarität auseinanderzusetzen. Im Alten Rathaus in Linz wurde in vier Workshops die Vielfältigkeit des Themas beleuchtet, das nach wie vor sehr aktuell und allgegenwärtig ist.

 

Rassismus - nach wie vor auf der "Tagesordnung"

Laut dem aktuellen Rassismus Report 2018 von ZARA (Verein für Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit in Wien) wurden im Jahr 2018 fast 2.000 rassistische Vorfälle gemeldet. Die Zahlen zeigen, dass es österreichweit im Schnitt fünf Mal täglich zu rassistischen Übergriffen kommt. 2017 machten die rassistischen Artikel, Postings und Kommentare, die über Online-Portale oder soziale Netzwerke verbreitet wurden, 44 % aller von ZARA dokumentierten Fälle aus. Rassistische Bemerkungen sind noch immer auf der Tagesordnung wobei auch strafrechtliche Delikte jährlich zunehmen.

 

Junge Menschen als Multiplikatoren einer friedlichen Gesellschaft

Der internationale Tag gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, der 1966 von der UNO zur Überwindung der Rassendiskriminierung eingeführt wurde, bietet einen guten Anlass, um für das Thema zu sensibilisieren und mit einer Aktion im öffentlichen Raum zu einem respektvolles Zusammenleben in Österreich auzurufen.

 

Den krönenden Abschluss bildete am 21. März das Radioballett von Veronika Moser, das von rund 150 solidarischen Menschen und einem Pandabären am Linzer Hauptplatz aufgeführt wurde. Radio FRO übertrug das Hörspiel mit Bewegungsanleitungen und alle machten mit Freude und Begeisterung mit, wie man unter dem Hashtag #rassismusmogined auf Facebook und auf www.landdermenschen.at sehen kann.

 

Rassismus mog I net - 2020 geht's weiter

Auch 2020 wird Land der Menschen wieder Aktionswochen gegen Rassismus anbieten. Schon jetzt können interessierte Schulen vorgemerkt werden. Nähere Informationen dazu und auch zum Aktionstag 2019 erhält man bei Land der Menschen unter office(at)landdermenschen.at oder unter www.rassismusmogined.at.! Für ein friedvolles Oberösterreich, das zusammenhält!

socialshareprivacy info icon