10.07.2019 07:07

Rotes Kreuz Waldhausen begeht runden Geburtstag

Am Sonntag, 30. Juni 2019, feierte das Rote Kreuz Waldhausen sein 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass haben sich zahlreiche Ehrengäste, Mitarbeiter und Besucher in der Stiftskirche in Waldhausen eingefunden, um dieses Jubiläum zu feiern.

Rotes Kreuz Waldhausen begeht runden Geburtstag

Am März 1969 wurde die Ortstelle Waldhausen gegründet. Die Familie Schauer erklärte sich bereit, den Telefondienst und die Verständigung der Mitarbeiter zu übernehmen, da die Wirtsleute über ein Telefon verfügten und rund um die Uhr erreichbar waren. Die Mitarbeiter wurden dann von Herrn Schauer persönlich informiert, da die meisten über kein Telefon verfügten. Den Dienst absolvierten vier Schwestern und 14 Helfer im Gasthaus Schauer, das als Ortsstelle fungierte.

Seit damals ist viel passiert. Heute sind 225 freiwillige Mitarbeiter an der Ortstelle Waldhausen tätig. 65 von ihnen versehen ihren Dienst aktiv im Rettungs- und Krankentransport. Die übrigen Mitarbeiter sind in vielen unterschiedlichen Sparten aktiv. Besonders geachtet wird auf den Nachwuchs. Roko besucht die Kindergärten, seit 2018 kümmern sich Alpha Lesecoaches um leseschwache Kinder. Äußerst aktiv ist das Jugendrotkreuz, mit 45 Jugendlichen ist die Gruppe die größte im Bezirk.

Noch heute gibt es vier Mitarbeiter, die von Anfang an dabei waren. Für sie und alle anwesenden Gäste war am 30. Juni 2019 nun die Zeit des Feierns und des Rückblickes gekommen.

Der feierliche Festgottesdienst in der Stiftskirche Waldhausen wurde vom Musikverein Waldhausen stimmungsvoll mitgestaltet. Pfarrer Msgr. Karl Michael Wögerer, der an diesem Tag seinen Geburtstag feierte, wies in seiner Predigt auf die Bedeutung des Roten Kreuzes hin.

Im Anschluss fand in der Stiftskirche der Festakt statt, bei dem die Festredner – unter ihnen RotKreuz-Vizepräsident Dr. Erhard Hackl – auf die Bedeutung des Ehrenamtes hinwiesen. Viele Mitarbeiter sind neben Familie und Beruf für das Rote Kreuz im Einsatz und engagieren sich mit ihren unterschiedlichsten Fähigkeiten und Talenten für die Organisation. Viele Stunden ihrer Freizeit wenden die Mitarbeiter auch für Fortbildungen auf, um in ihren Sparten fachlich kompetent zu sein. Den Festgästen wurde ein kurzweiliger Überblick über die 50-jährige Geschichte der Ortsstelle Waldhausen gegeben.

Bei hervorragendem Wetter gestaltete im Anschluss der Musikverein Waldhausen den Frühschoppen, der von Karl Grufeneder moderiert wurde. Das besondere Ambiente des Stiftshofes trug zusätzlich zur guten Stimmung bei. Den Besuchern wurde auch ein vielseitiges Rahmenprogramm geboten. Für die Kleinsten gab es ein Luftschloss in Form eines Rettungsautos. Historische und auch aktuelle Rettungsautos konnten besichtigt werden und auch die Rettungshundestaffel war zu Gast. Besondere Gäste waren aus Eferding angereist, die historische Sanitätsgruppe. 

socialshareprivacy info icon