16.09.2019 09:21

Erste Hilfe rettet Leben: Ehemann und Töchter holten Anna Hitzginger ins Leben zurück

„Ich freue mich über jeden Tag und bin so dankbar, dass ich lebe“, sagt Anna Hitzginger. Die Lehrerin aus Handenberg (Bez. Braunau) feierte am 14. August zum zweiten Mal Geburtstag. Ein Jahr davor blieb ihr Herz ohne Vorzeichen stehen. Weil ihre Familienmitglieder rasch und richtig Erste Hilfe, konnte sie überleben.

Erste Hilfe rettet Leben: Ehemann und Töchter holten Anna Hitzginger ins Leben zurück
Foto: OÖRK / Affenzeller

Es war ein lauer Sommerabend: „Ich lag im Wohnzimmer auf der Couch und verlor von einer Sekunde auf die andere das Bewusstsein. Dann ging alles sehr schnell“, schildert Anna Hitzginger (55) jene Momente am 14. August 2018, die ihr Leben komplett auf den Kopf stellten. Wie aus dem Nichts blieb Anna Hitzgingers Herz stehen. Ihr Ehemann Vinzenz (55) und Tochter Maria (30) erkannten sofort den Ernst der Lage und wussten, was zu tun ist. Sie setzten einen Notruf ab und begannen sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Die zweite Tochter Anna (25) lotste die eintreffende Rettungsmannschaft zum Haus. Die Rettungskette funktionierte perfekt. Das alarmierte Rotkreuz-Team setzte einen Defibrillator ein, um Anna Hitzginger zu stabilisieren.  Nach der Erstversorgung transportierte sie das Rote Kreuz umgehend in ein Krankenhaus nach Salzburg. Obwohl die Reanimation insgesamt rund 40 Minuten dauerte und dabei mehrere Rippen brachen, erholte sich Anna Hitzginger relativ schnell. Einige Wochen später konnte sie das Spital ohne gravierende Schäden verlassen. „Dieser Vorfall veränderte meine Sicht aufs Leben komplett. Ich bin so froh, dass ich überlebte und bin dankbar über jeden Tag.“ Am 14. August 2019 feierte Anna Hitzginger im Kreise ihrer Familie ihren zweiten Geburtstag. Ein Fest, bei dem perfekt geleistete Erste Hilfe im Mittelpunkt stand.

 

Jeder Moment entscheidet über Leben und Tod

Im Notfall entscheidet jeder Moment über Leben und Tod. „Das Einzige was man falsch machen kann, ist nichts zu tun“, weiß OÖ. Rotkreuz-Präsident Dr. Aichinger Walter. In 99 Prozent der Fälle passiert nichts, im Ausnahmefall bereit zu sein, lohnt sich zu 100 Prozent. Aus diesem Grund veranstaltet das OÖ. Rote Kreuz ab 30. September wieder flächendeckende Erste-Hilfe-Kurse an den Dienststellen. Unkomplizierte Online-Anmeldung und das komplette Erste-Hilfe-Kursangebot in ihrer Nähe unter www.erstehilfe.at

socialshareprivacy info icon