14.10.2019 13:39

Validation - Kommunikationsmethode für Menschen mit Demenz

Das Konzept der Validation wurde von Naomi Feil, einer US-amerikanischen Sozialarbeiterin, begründet. Ziel ist, mit verwirrten Menschen einen wertschätzenden Umgang zu pflegen und ihre Gedankenwelt besser verstehen zu lernen.

Validation - Kommunikationsmethode für Menschen mit Demenz

Menschen mit demenziellen Erkrankungen durchleben oftmals Veränderungen in ihren Verhaltensweisen mit denen Angehörige nur schwer umgehen können. Die Kommunikation und der zwischen-menschliche Umgang werden schwieriger und das häusliche Umfeld beginnt sich zu verändern.

Wenn sich Angehörige und das Umfeld anpassen und lernen auf den Betroffen einzugehen, können auftretenden Schwierigkeiten besser bewältigt werden. Ziel der Validation ist es, über die Gefühlswelt der betroffenen Menschen unter Berücksichtigung ihrer Biografie einen Zugang zu ihrer Erlebniswelt zu gewinnen.

Der Sozialhilfeverband Perg und das Rote Kreuz vermitteln im Rahmen ihres „NETZWERKS DEMENZ“ für betreuende Angehörige sowie interessierte Personen entsprechende Basiskenntnisse im Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen. 

Mit Hildegard Nachum wird eine hochkarätige Expertin über diese Kommunikationsmethode an drei Kursabenden im SENIORium Perg, Severinweg 5, 4320 Perg referieren. 

Kursabende jeweils von 17:30 bis 20:30 Uhr: 

  • Dienstag, 22.Oktober 2019  
  • Freitag, 15. November 2019
  • Mittwoch, 4. Dezember 2019

Während des Kurses wird bei Bedarf eine Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger im angrenzenden Seniorentageszentrum angeboten.

Anmeldung:   Tel.: 07262/54444-21 oder 0664/8234296

Netzwerk Demenz bietet kompetente Hilfe für Betroffene und Angehörige

Die demographische Entwicklung zeigt uns: Wir werden immer älter. Dadurch sind auch immer mehr Menschen von altersbedingten Krankheiten betroffen. Besonders demenzielle Erkrankun-gen treten immer häufiger hervor. Ihr schleichendes Auftreten und der persönlichkeitsverändernde Verlauf machen es für Betroffene und Angehörige besonders herausfordernd, gut damit um-zugehen. Der Sozialhilfeverband Perg (SHV) und das Rote Kreuz lassen die Menschen im Bezirk genau dann nicht allein.

„Pflegende Angehörige stellen den größten Pflege- und Betreuungsdienst dar und sind ein besonders wichtiger Baustein in unserem Sozialsystem. Die Begleitung und Betreuung von Menschen mit Demenz gehört zu den anspruchsvollsten Aufgaben im familiären Kontext. Es ist uns sehr wichtig, gerade für diese Personengruppe ein gut funktionierendes Netzwerk an Information, Beratung und Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen.“ berichtet Ing. Mag. Werner Kreisl, Obmann des Sozialhilfeverbandes Perg und verweist auf die gemeinsame Initiative von SHV Perg und Rotem Kreuz Perg. 

Im Rahmen des Netzwerkes Demenz bietet die Demenzberatungsstelle unter der Leitung von Sonja Neuhofer im SENIORium Perg jeden Donnerstag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr Information, Beratung und Hilfestellung für Betroffene und Angehörige. 

Erweiterung des Angebots – nun auch im SENIORium Mauthausen: 

Beratungsstage am 8. November und 6. Dezember 2019 jeweils von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Anschließend je nach Bedarf jeden zweiten Freitag im Monat

 

NEZTWERK DEMENZ

Eine Kooperation von SHV Perg und Rotem Kreuz.

 

Öffnungszeiten und Termine:

Demenzberatungsstelle im SENIORium Perg

Severinweg 5, 4320 Perg

jeden Donnerstag von 15 bis 18 Uhr

und nach Terminvereinbarung, auch Hausbesuche sind möglich

Demenzberatung im SENIORium Mauthausen

Höhenweg 29, 4310 Mauthausen

Eröffnungsberatungstage am 08.11. und 06.12.2019 jeweils von 08:00 bis 12.00 Uhr, anschließend nach Bedarf jeden 2. Freitag im Monat.

 

Kontakt:

Tel.: 07262/54444-21

socialshareprivacy info icon