23.04.2020 13:37

Altheimer spendet Plasma für Covid-19 erkrankte

Die Plasmaspende sowie die Testung auf Antikörper läuft beim Roten Kreuz in der Blutzentrale Linz auf Hochtouren. Die ersten Produkte stehen ab 24.4. für die Kliniken zur Verfügung.

Altheimer spendet Plasma für Covid-19 erkrankte

Nach genesener Covid-19 Erkrankung spendete Manuel Schöberl aus Altheim als einer der ersten sein Blutplasma für schwererkrankte Covid-19 Patienten. Mit seiner Plasmaspende in der Blutzentrale Linz wird er so zum Lebensretter. Für den Elektrotechniker und freiwilligen Rotkreuz-Mitarbeiter war es selbstverständlich, sich für die Rekonvaleszenzplasma Spende anzumelden: „Ich habe es in der Zeitung gelesen, dass sich gesunde Covid-19 Patienten beim Roten Kreuz in der Blutzentrale Linz melden sollen. Das habe ich natürlich sofort gemacht, denn mit meiner Plasmaspende kann ich einem schwerkranken Covid-19 Patienten vielleicht das Leben retten“. „Es freut uns, dass sich Menschen aus ganz Oberösterreich melden, um als genesene Covid-19 Patienten ihr Plasma zu spenden. Diese Personen haben das Coronavirus besiegt, weil ihr Körper möglicherweise passende Antikörper gebildet hat. Die Testung der Plasmaspender auf Antikörper erfolgt in der Blutzentrale Linz. Die Gabe von genau diesen Antikörpern hilft dann schwererkrankten Covid-19 Patienten, die diese Antikörper nicht schnell genug oder in der richtigen Qualität bilden können“, erklärt Susanne Süßner, Leitungsmitglied der Blutzentrale Linz.

„Einmal Lebensretter, immer Lebensretter, kann man da nur sagen“ so Bezirksgeschäftsleiter Ing. Herbert Markler, „Manuel ist an der Rotkreuz Ortsstelle Altheim als Freiwilliger Rettungssanitäter tätig und mit dem Rettungswagen als Lebensretter unterwegs. Nun ist er auch mit seiner Plasmaspende zum Lebensretter geworden.“

 

 

Foto: Abdruck honorarfrei, Credit: RK/LV OÖ, Jürgen Kimmerstorfer

v.l.: Manuel Schöberl, Susanne Süßner

 

 

 

socialshareprivacy info icon