17.06.2020 15:26

ALPHA. MEINE CHANCE. und „Gemeinsam Lesen“: Bildungsinitiativen des Roten Kreuzes öffnen die Türen in eine bessere Gesellschaft

Lesen hilft, die Welt zu verstehen, bildet, fördert die Kreativität und ist zentraler Faktor in der geistigen Entwicklung. Mit Rückkehr der Schüler in die Klassenräume, starteten die Lesecoaches von ALPHA. MEINE CHANCE wieder ihr freiwilliges Engagement in die Bildung junger Menschen. Miteinander lesen soll Sinn und Freude machen – das ist auch das Motto der „Gemeinsam lesen“-Schülerzeitschriften von Jugendrotkreuz und Buchklub. Seit Beginn des Schuljahres arbeiten oberösterreichweit 36.100 Schüler damit.

ALPHA. MEINE CHANCE. und „Gemeinsam Lesen“: Bildungsinitiativen des Roten Kreuzes öffnen die Türen in eine bessere Gesellschaft
Credit: OÖRK / Affenzeller

Mittwoch-Nachmittag in den Räumen des Jugendrotkreuzes Wels: Waltraud Jungreithmayr hält ein Arbeitsblatt in der Hand und erklärt Sara, wie aus Silben Wörter entstehen. „Aus vollster Überzeugung unterstütze ich junge Menschen beim Lesenlernen“, sagt die ehemalige Volksschullehrerin, die in Gunskirchen (Bez. Wels-Land) lebt. Waltraud Jungreithmayr ist eine von landesweit mehr als 300 Lesecoaches und engagiert sich seit drei Jahren freiwillig in der OÖ. Rotkreuz-Bildungsinitiative ALPHA. MEINE CHANCE. Coronabedingte Abstandsregeln und Hygienevorschriften bestimmen auch bei ihrem Engagement den Alltag. „Ich bin glücklich, wieder helfen zu können. Kinder beim Lernen zu unterstützen ist eine kreative, sinnvolle und schöne Tätigkeit“, sagt sie. Ziel der OÖ. Rotkreuz-Bildungsinitiative ist, Kinder in enger Zusammenarbeit mit Schule und Eltern individuell zu fördern. Damit leistet die landesweit größte humanitäre Hilfsorganisation einen wertvollen Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit in unserer Gesellschaft.

 

Gemeinsam lesen, gemeinsam helfen

Seit mehr als 70 Jahren begleitet das Jugendrotkreuz die Bildungsarbeit an Schulen. Mit dem Buchklub entwickelte das Jugendrotkreuz 2019 eine neue Zeitschriften-Reihe. Sie trägt den Titel „Gemeinsam Lesen“ und richtet sich an Schüler von der 1. bis zur 8. Schulstufe. Ein Schul-Jahresabo beinhaltet acht Zeitschriften, ein Buch, ein Klassenposter und diverse Online-Impulsplattformen für den Unterricht. Die Inhalte sind exakt an die verschiedenen Schulfächer angepasst und fördern auf die Zukunft ausgerichtete Schlüsselqualifikationen. Auch die Fremdsprache Englisch behandeln die Zeitschriften ab der ersten Schulstufe. Vielseitige Hinweise, wie Lehrerinnen und Lehrer ihren Unterricht gestalten können, runden das didaktische Konzept der Zeitschriften-Reihe ab. „Die Erlöse gehen zu 100 Prozent in Programme zur humanitären Bildung. So wollen wir Kindern mit Leseschwierigkeiten den Start ins Leben erleichtern“, erklärt der OÖ. Rotkreuz-Präsident den humanitären Hintergrund. Mehr auf www.gemeinsam-lesen.at.

socialshareprivacy info icon