20.10.2020 10:35

OÖ. Rotes Kreuz bittet um Blutspenden

Der erhöhte Bedarf an Blutprodukten und die zugleich geringere Bereitschaft Blut zu spenden, lässt die Reserven an Blutkonserven der Blutzentrale Linz schrumpfen. Das Rote Kreuz Oberösterreich bittet Blut zu spenden, um in den bevorstehenden Wintermonaten ausreichend Konserven für die Krankenhäuser in Oberösterreich bereitstellen zu können.

OÖ. Rotes Kreuz bittet um Blutspenden
Credit: ÖRK

Unfälle, Operationen, Geburten oder die Behandlung schwerer Krankheiten: Blut und Blutprodukte sind die wichtigsten Notfallmedikamente und durch nichts ersetzbar. Wer Blut spendet, kann Leben retten. Zudem stehen coronabedingte Sicherheitsmaßnahmen an oberster Stelle. Die Verweildauer bei Blutspende-Aktionen ist sehr kurz – die Vorbereitung wird schnellstmöglich abgewickelt und die Blutspende selbst dauert nur wenige Minuten. Händedesinfektion wird für Spender zur Verfügung gestellt, Maßnahmen wie das Tragen eines Mund-Nasenschutzes während der Blutspende-Aktion sowie ein erhöhter Abstand zwischen den Abnahmeliegen werden umgesetzt.  

 

Zu Blutspende-Terminen kommen sollte nur, wer sich gesund und fit fühlt. Husten, Schnupfen, Heiserkeit oder ähnliche Symptome sind immer ein Ausschlussgrund vom Blutspenden.

 

Infos & Termine

In Oberösterreichs Spitälern werden täglich durchschnittlich 200 Blutkonserven benötigt. „Das Rote Kreuz veranstaltet deshalb weiterhin zahlreiche Blutspende-Aktionen und bittet um die unveränderte Unterstützung der Bevölkerung“, informiert OÖ. Rotkreuz-Präsident Dr. Aichinger Walter. Blutspenden können Menschen ab 18 Jahren, die gewisse medizinische Kriterien erfüllen. Zur Blutspende ist ein amtlicher Lichtbildausweis notwendig. Informationen zur Blutspende und zu Terminen gibt es unter www.roteskreuz.at/ooe und unter 0800 190 190.

socialshareprivacy info icon