09.05.2019 14:28

Neue professionelle Ersthelfer am Pillberg

Jede Sekunde zählt - rasche Hilfe im Notfall hat oberste Priorität. Daher wird am Pillberg ein sogenanntes "First Responder System" installiert. Drei einheimische ehrenamtliche Sanitäter werden per Pager gleichzeitig mit dem Rettungsdienst alarmiert.

Neue professionelle Ersthelfer am Pillberg
v.l.n.r. Bgm. Ing. FENDER Hannes, BRADL Thomas, EDER Stefan, KOMETER Helmut

First Responder sind Helfer, die bei Notfällen in abgelegenen oder dünn besiedelten Regionen die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrücken. Ausgestattet mit einem Notfallequipment können die freiwilligen Rotkreuz-Mitarbeiter die Patienten optimal versorgen, noch bevor der Rettungswagen eintrifft. "In erster Linie geht es um lebensrettende Sofortmaßnahmen und die Weiterführung der Rettungskette. Wir geben auch der Leitstelle Tirol eine erste qualifizierte Rückmeldung und koordinieren die anrückenden Kräfte", so die Helfer.

Bewährtes System

Das System hat sich bereits in mehreren Gebieten im Bezirk Schwaz, beispielsweise am Achensee und am Weerberg, bezahlt gemacht und wird daher, nach intensiver Vorbereitung, auf den Pillberg ausgeweitet.

 

Ermöglicht wird dies durch die Unterstützungen seitens der Gemeinde Pillberg und der Rettungsdienst GmbH. Notfallrucksäcke und medizinisches Equipment wurden angeschafft. Das Rote Kreuz Schwaz bedankt sich bei den Unterstützern herzlichst für die Realisierung dieses Projekts. Ab sofort stehen die First Responder am Pillberg für die Bevölkerung bereit - 24 Stunden, 365 Tage. Aus Liebe zum Menschen.

socialshareprivacy info icon