23.08.2019 11:18

Übung Verkehrsunfall Tux mit Einsatzleiter Prüfung

"Verkehrsunfall - unklare Situation, mehrere Personen eingeklemmt und verletzt“ lautete der Einsatztext, mit dem die Feuerwehr Tux und das Rote Kreuz Schwaz gestern zu einer Übung alarmiert wurden. Es rückten 15 Sanitäterinnen und Sanitäter und 2 Notärzte des Roten Kreuzes mit 4 Fahrzeugen und 28 Mann/Frau der Feuerwehr Tux mit 6 Fahrzeugen aus.

Übung Verkehrsunfall Tux mit Einsatzleiter Prüfung
Spektakuläre Übung Verkehrsunfall in Tux.

„Insgesamt 11 Statisten wurden in mühevoller Arbeit geschminkt, damit es so real wie möglich ist.“ so der Franz Erler von der Ortsstelle Tux. Bezirksfeuerwehrkommandan Stv. Hansjörg Eberharter: „Um solche Szenarien, im Einsatzfall bestens abzuarbeiten bedarf es regelmäßiger Schulungen und Übungen. Damit im Ernstfall, die Blaulichtorganisationen gut zusammenarbeiten.“

 

Die Feuerwehr musste mehrere Personen mittels schwerem hydraulischen Rettungsgerät befreien, sowie bei der Betreuung und Bergung der Patienten, den Rettungsdienst unterstützen. Auch englischssprachige Patienten oder ein hysterischer Ehemann gehörten zu den Herausforderungen.

 

Wir gratulieren Bernhard Geisler herzlichst zur mit Bravour bestandenen Einsatzleiterprüfung. Er hat mit dieser praktischen Prüfung, abgenommen von der Chefin des Stabes des Landesrettungskommandos Nina Dissertoriseine Ausbildung zum Einsatzleiter abgeschlossen! "Einsatzleiter müssen im Roten Kreuz Tirol eine theoretische und praktische Ausbildung durchlaufen. Geprüft werden sie sowohl mündlich von einer Komission als auch praktisch bei einer Übung, bevor sie reale Einsätze leiten dürfen", so Dissertori.

 

Danke an alle beteiligten für die perfekte Organisation und gute Zusammenarbeit bei dieser Übung!

 

Das Rote Kreuz und die Feuerwehr Tux möchten sich noch bei allen Beteiligten, aber ganz speziell bei den Statisten und den Schminkerinnen bedanken.

 

Fotos: Zillertalfoto.at - DANKE!

socialshareprivacy info icon